Bildergalerien

Für Ihre Privatsphäre

Falls Sie sich nicht in der Bilder-Galerie veröffentlicht sehen möchten, schicken Sie bitte eine kurze Nachricht per E-Mail an jahn@(*** please remove ***)moinmoin.de und das betreffende Bildmaterial wird kurzfristig entfernt. (Datenschutz)

Stockcar-Rennen in Kohlenbek


 Kohlenbek (mk) – Mit Vollgas gehen die Fahrer in die scharfe Kurve, um ihre Gegner irgendwie doch noch aus der Bahn zu werfen. Zerbeulte Karossen, heulende Motoren und staubverschmierte Gesichter hinterm Lenkrad bildeten wieder einmal mehr die Kulisse eines bewährten Spektakels. Und da lautet das Motto seit Jahren: Crash-Boom-Bang. Auf der Söhren-Koppel im Bokelrehmer Ortsteil Kohlenbek kamen über 120 Motorfreunde aus ganz Norddeutschland und Dänemark zusammen, um sich beim vierten Wertungslauf zur Norddeutschen Stockcarmeisterschaft zu messen. Das ungebrochene Interesse von Teams und Fahrern sowie die guten Besucherzahlen belegten erneut, dass das Rennen auf dem Stoppelfeld den Nerv vieler treffe. Schließlich kamen nicht nur die Drängler, Raser und Schubser auf ihre Kosten – auch die zahlreichen Zuschauer am Rande der Rennstrecke hatten wieder ihre Freude, so dass lautes Johlen und tosender Beifall die aufheulenden Crash-Boliden in der Arena übertönten, sobald eines der ausgeschlachteten Fahrzeuge von einem „Verkehrsrowdy“ auf die Seite gelegt wurde oder gar zum Überschlag gebracht wurde.
Fotos: mk

Zurück zur Auswahl