Bildergalerien

Für Ihre Privatsphäre

Falls Sie sich nicht in der Bilder-Galerie veröffentlicht sehen möchten, schicken Sie bitte eine kurze Nachricht per E-Mail an jahn@(*** please remove ***)moinmoin.de und das betreffende Bildmaterial wird kurzfristig entfernt. (Datenschutz)

  • Bad Bramstedt (pkr) – – Im Frühjahr war er wegen der Corona-Pandemie noch abgesagt worden, doch nun konnte er stattfinden – der Herbst-Jahrmarkt, wenn auch unter vielen Auflagen und unter einschränkenden Bedingungen. Fünf Tage lang konnten Kinder, Jugendliche und Erwachsene in vier Fahrgeschäften ihre Runden drehen, Entchen angeln, Dosen werfen oder eine Bratwurst essen.
    Fotos: Kruse

  • Neumünster (ger) – Am 3. und 4. Oktober hieß es im Tierpark Neumünster: „ Buntes Herbstfest im Tierpark“. Von 10 bis 17 Uhr gab es einige Events für Groß und Klein. Ein Kunsthandwerkermarkt, Walking Acts, Geschichten vorlesen, Kinderbasteln und auch einige Spiele wurden angeboten. Natürlich wurde auch an den Hunger gedacht. Die Pfadfinder machten Stockbrot und es gab auch Würstchen, Pommes, sowie Popkorn und Getränke.“Oceana“ hatte Seifenblasen und eine Zauberkugel am Start, „Mutter Erde“ erzählte wundersame Geschichten und ein Troll trieb hin und wieder ein wenig Unsinn und erschreckte die Kinder. Das Wetter spielte mit, der Besucherandrang war groß und an das Hygienekonzept in der Coronazeit wurde auch gedacht. Alles in allem: Ein schönes Familienevent ging Sonntagnachmittag zu Ende und blieb wahrscheinlich noch lange in den Köpfen der Besucher hängen.
    Fotos: Gerlach

  • Bad Bramstedt (pkr) – Lebensfreude pur vermittelten Tanzgruppen vom TC Roland, der Musical Dance Company aus Kellinghusen sowie die Cheerleader der BT Bad Bramstedt mit ihrer öffentlichen Probe auf der Schlosswiese. Die Veranstaltung war im Rahmen von „AIRprobt“ von der Stadt Bad Bramstedt organisiert worden. Rund 500 Zuschauer, viele von ihnen Angehörige der Akteure, verfolgten die Darbietungen bei wunderschönem Herbstwetter und waren begeistert.
    Fotos: Kruse

  • BAd Bramstedt (ger) - Wieder einmal hat sich das Konzept von Swantje Maaß, der für Kultur zuständigen Mitarbeiterin der Stadt, bewährt. Am vergangenen Wochenende standen mit dem BT Orchester und Nordlys gleich zwei sehr kontrastreiche Konzerte auf dem Programm in der Reihe „AIRprobt“. Erstmals fand das Jahresabschlusskonzert des BT Orchesters nicht im Kurhaustheater, sondern unter freiem Himmel statt. Und trotz der aufgrund von Corona eingeschränkten Probenmöglichkeiten und der Auflagen für das Konzert lieferte das BT Orchester wieder das, was die gut 400 Zuhörer erwartet hatten: abwechslungsreiche Musik, mit äußerster Qualität gespielt. Hier die Bildergalerie vom BTO-Jahreskonzert…
    Fotos: Straehler-Pohl

  • Neumünster (ger) - "Kultur und Spaß für die Familie" So hieß es am Sonntag, den 20. September, auf dem Sportplatz der Vicelinschule in Neumünster, das von 15 bis 18 stattfand. Veranstalter des Events war das Kulturfestival SH. Das Land Schleswig-Holstein schaffte eine Veranstaltungsreihe für das Jahr 2020 und zeigte, dass es dennoch weitergeht. Geplant sind rund 90 Veranstaltungen überall in Schleswig-Holstein. Vom 10. Juli bis Oktober 2020 treten Kunst- und Kulturschaffende aus Bereichen wie Musik, Theater, Tanz, Bildende Kunst, Film, Literatur und Kleinkunst auf und präsentieren ihr Handwerk. Auch die Veranstaltungshäuser und die Veranstaltungsdienstleisterinnen und -dienstleister des Landes werden in das Festival eingebunden. Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste Schleswig-Holsteins sind eingeladen, die vielseitige Kultur unseres Landes wieder zu erleben. Das Wetter war trocken, so dass dem Erfolg nichts im Weg stand. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. Es war einiges für Kinder aufgebaut: Perlenkunst basteln, Kleine Tatoos, ein Kinderparcour, ein großes Trampolin und eine Bühne mit vielfältigen Programm, das von der Varietetruppe Liebreiz gestaltet wurde. Ein reichhaltiges Event mit viel Spaßfaktor und Unterhaltung für Groß und Klein. .
    Fotos: Gerlach

  • Neumünster (ger) - Am Samstag, den 5. September, zeigte sich Neumünster wieder von seiner besten, der musikalischen Seite. Von 11 bis 17 Uhr präsentierten sich Solisten, Bands, Chöre und Orchester beim größten Straßenmusikspektakel Norddeutschlands "BaDaBoom!" bereits zum neunten Mal. Für die 8 vorbereiteten Spielorte rund um Großflecken: Tchibo, Gänsemarkt, Rancho Grande, Lütjenstraße, Brotrock, Kochlöffel, am Teichufer und Eiscafe` Pasticceria hatten sich mehr als 200 Solist/Innen, Duos, Ensembles und Bands angemeldet. Das Wetter gestaltete sich manchmal etwas suboptimal, aber die Musiker ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen und spielten sich in die Ohren der Zuhörer. Sie repräsentierten unüberhörbar die musikalische Seele der Stadt, um sich neue und zusätzliche Chancen für ihre Musik zu eröffnen. “Wer Live-Musik liebt, sollte sich dieses vielfältige Festival nicht entgehen lassen. Kommt in die Stadt, kommt nach Neumünster und erlebt Musik live / unplugged / unkonventionell / Open Air / gefällig bis provokant / laut und leise / leidenschaftlich und temperamentvoll,.so Udo Größel vom Koordinationsteam. Es war wieder klasse, was da geboten wurde…! Aber, wie heißt es so schön: „Nach BaDaBoom ist vor BaDaBoom 2021“ .
    Fotos: Gerlach

  • Itzehoe - Es war das erste größere Sportevent in Corona-Zeiten in Itzeheo: Zusammen mit den Itzehoer Versicherungen haben die Itzehoe Eagles ihren Streetball-Cup Itzebasket ausgerichtet. Statt wie sonst in der Fußgängerzone diesmal auf dem Wochenmarktplatz, damit der Zugang zum Gelände kontrolliert werden konnte. 30 Team gingen an den Start und zeigten: Streetball geht auch in Corona-Zeiten.
    Fotos: Claaßen

  • Hohenlockstedt - 25 Jahre alt ist das Museum am Wasserturm letzte Woche geworden. Das Jubiläum hätte am liebsten größer gefeiert werden sollen, aber es ging halt nicht. Dennoch wurde der 25. Geburtstag gewürdig.
    Fotos: mk

  • Bad Bramstedt (pkr) – Ein Sommerabend wie aus dem Bilderbuch, und Musik, die zum Mitklatschen und -summen verführte – das war die öffentliche Probe des BT Orchesters auf der großen Schlosswiese. Ob ein Medley mit James-Last-Melodien oder „99 Luftballons“ von Nena, rund 250 Besucher des neuen kulturellen Angebots „AirProbt“ genossen die dritte Veranstaltung unter freiem Himmel, der noch viele weitere folgen sollen.
    Fotos: Kruse

  • Hohenlockstedt - Disco in Coronazeiten? Wie das geht, zeigte DJ Heiko Arp zum zweiten Mal bei heißen Temperaturen beim Autofestival am Hungriger Wolf. Auch wenn das Auto nur für den Gang zur Toilette verlassen werden durfte, war die Stimmung bei den Gästen super. "Endlich mal wieder ein kleines bisschen Partyfeeling", war der einhellige Tenor, und so ließen sich die Feiernden mit Getränken und Leckereien von der "Kultcurrywurst" direkt am Auto versorgen.
    Fotos: Feldmann

  • Kellinghusen (tc) - Schnäppchenjager waren am vergangenen Sonntag an der Wiesengrundhalle auf der Pirsch. Dort gab es den ersten Flohmarkt nach dem Lockdown. Bei Beschickern und Besuchern war beste Stimmung angesagt, und so manche Schätzchen wechselten günstig die Besitzer.
    Fotos: Siehl

  • Itzehoe (mf) - Endlich wieder Livemusik in der Lauschbar. "M.C. von Stern" , ein Sideprojekt der Hamburger Band "BWD" mit Frontfrau Melanie "Melle" Constanze von Holten, spielten unter freiem Himmel eigene Songs sowie Coversongs der letzten vierzig Jahre. Tanzen war aus gegebenem Anlass nicht erlaubt, trotzdem war die Stimmung unter den Gästen super. Auch der zeitweise einsetzende Regen konnte der guten Stimmung keinen Abbruch tun, zumal sich die meisten Gäste einen Platz unter den großen Sonnenschirmen reserviert hatten.
    Fotos: Feldmann

  • Neumünster (ger) - Die drei ??? in Neumünster… hieß das Stadtspiel, das vom Dock 24 in der Memellandstraße vom 15. Juli bis 17. Juli von 14:00 bis 15:30 auf dem alten Standortverwaltungsgelände in Neumünster angeboten wurde. „Ermitteln wie die drei Fragezeichen…laß dich auf ein spannendes Abenteuer ein!“ so die Sprecher vom Dock 24 Ulf Schlossbauer und Jessica Lau. Justus, Peter und Bob ermittelten im Fall des giftigen Wassers und waren auf einer heißen Spur. Unbekannte wollten das Festival dort verhindern und forderten 250 000 Dollar, ansonsten wolten sie das Trinkwasser vergiften. Die ersten Hinweise führten in die Memellandstraße 17, dort ist das Wasserverteilungszentrum. Die teilnehmenden Personen trafen auf seltsame Personen: Hausmeister, Putzfrau… verhalten sich verdächtig und wo ist der Inhalt der Giftfässer geblieben? Es begaben sich alle auf Indiziensuche, trugen Spuren zusammen und spekulierten, eas das Zeug hielt. Ein Labor, der Dirktor der Security, die Kantine, das Büro der Wasserfirma, alles wurde durchsucht und die eine, oder andere Gruppe fand die Lösung heraus. Ein interessantes Spiel, das den Kopf beanspruchte. .
    Fotos: Gerlach

  • Neumünster (ger) - „Ich freue mich sehr, dass ich für den Freitag, 05. Juni, zwei wunderbare Musik Acts gewinnen konnte, hier in Neumünster ein Gastspiel zu spielen. Das musikalische Fest der Sinne fand statt im Volkshaus Tungendorf. Einlass 18:30 Uhr Konzertbeginn 19:30 Uhr“, so Reiner Bublitz, der Initiator der „Stadtkonzerte“ Da war zunächst die Kraft- und Energiebombe Peggy Soltoros Sunday, die es mit atemberaubender Stimme und Latin Grooves gemeinsam mit ihrem Gitarristen TORO Ziemann immer wieder geschafft hat, die Funken sprühen zu lassen. Im Anschluss dann die Hamburger Blueslegende Abi Wallenstein. Mit 74 Jahren noch auf der Bühne und… er lebt den Blues…! 47 Zuhörer wohnten dem musikalischen Abend bei und genossen und applaudierten. Ein kurzweiliges Konzert mit sehr tollen Musikern, die ihr Handwerk verstehen. Die nächsten Konzerte finden am 12. und 19. Juni an anderen Orten in Neumünster statt . Es bleibt spannend!. .
    Fotos: Gerlach

  • Neumünster (ger) - Vom 29. Mai. – 31. Mai gab es ein vielfältiges Programm das jeden ansprach. Freitag Abend ging es los mit „Friday Night Clubbing“ Feinste Disco Music mit DJ Jermaine Vita und DJ Nikki Breuer. Samstag Nachmittag ging es weiter mit Kinderprogramm von Matthias Meyer-Göllner „Runde Räder rollen“ Samstag Abend um 19:00 Uhr wären die Soltoros am Start gewesen, aber das Konzert fiel leider aus. Das Abendprogramm bestreitete DJ L.O.G mit der Autodisco „90er Party“. Sonntag waren auch drei Acts zugegen: Ab 11:00 Uhr, Jazz Frühshoppen mit Jazz Orange, Ab 15:30 Uhr, Matthias Meyer Göllner mit der Kinderaktion „Du singst und springst“ und ab 19:30 Uhr Georgie Carbutler mit bekannten Songs in eigener Interpretation. Nebenbei wurde Popcorn und kleine Snacks, sowie Kuchenstücke an die Autos gebracht. Hungern musste keiner. Die Initiatoren Robert Haack und Hauke Göllner wollten den kulturellen Stillstand in Neumünster brechen und haben daraufhin die Autobühne in`s Leben gerufen. „Zur Zeit ist leider noch kein regulärer Betrieb von Konzerten oder Clubs möglich, trotzdem wollen wir euch ermöglichen die Playlist auf dem Smartphone durch eine Live Band zu tauschen oder nicht mehr alleine, sondern mit anderen Auto´s tanzen zu können“ erzählten die beiden voller Elan. .
    Fotos: Gerlach

  • Schenefeld (mk) - Dass man auch zu Corona-Zeiten keinesfalls auf sportliche Aktivitäten verzichten muss, beweist die Schenefelder Turnerschaft (TS) schon seit Wochen. Gleich mehrere Sparten boten den Mitgliedern einen ganz besonderen Service an. Über die Webseite des Sportvereins konnten sich die Mitglieder einloggen, um per Vidoanleitung ihrer Sporthalt in den eigenen vier Wänden nachzugehen. Erweitert wurde das „Stay at home"-Angebot nun durch Sport unter freiem Himmel. Dazu trafen sich am Montag bei bestem Wetter rund 20 Frauen auf dem kleinen Sportplatz am Vereinsheim. „Wir machen Zumba“, sag die 27-jährige Leiterin Franziska Schoer, riss den Lautstärkenregler der großen Box in die Höhe und begann zu „tanzen“. „Wir bewegen uns mit dem ganzen Körper zu unterschiedlicher Musik“, sagte die 27-jährige. Lediglich eine kurze Trinkpause wurde eingelegt, dann ging es auch schon rhythmisch und mit eingehaltenen Abstandsregeln weiter.
    Fotos: mk

  • Itzehoe (tc) – In Schleswig-Holstein waren sie die Ersten: Miguel Gerwins und die Brüder Jörn und Tim Rave haben am Donnerstagabend auf den Malzmüllerwiesen in Itzehoe ihr Autokino eröffnet. Für zunächst vier Wochen werden dort täglich zwei aktuelle Filme gezeigt. Auch Familienfilme sind mit im Programm. "Endlich mal Abwechslung in der Corona-Zeit", fanden einige der Besucher, die sich auf den Film "Joker" freuten.
    Fotos: Claaßen

  • Neumünster (ger) – Zum 21. Mal fand in der Stadthalle Neumünster am 7. und 8. März die Show „Neumünster singt und spielt“ statt. Verschiedene Akteure boten ihr Können dem Publikum feil. „Ich freue mich, auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Chöre, Kapellen, Vereine und Solisten auf der Bühne vom Theater in der Stadthalle begrüßen zu dürfen“, so Johannes Nicolaysen, der Veranstalter. Der Shantychor Paloma, die Big Band der IKS, Tanzstudio Prasse, Line Dancer, Holstein Chor Neumünster, um nur einige zu nennen, waren an den beiden Tagen zugegen um für ihre Arbeit zu werben und den Zuschauern künstlerisches und unterhaltsames vorzutragen.. Viele großartige Vorführungen zogen das Publikum in ihren Bann und werden noch lange in den Köpfen erhalten bleiben. Auch dieses Jahr wurde der „Goldenen Notenschlüssel“ an eine Person des öffentlichen Lebens verliehen, die in vielen Bereichen ihr Engagement gezeigt hat. Regina Jungclaus wurde diese Ehre zuteil. Wer das nächste Mal bei dieser Veranstaltung teilnehmen möchte, sollte sich mit Herrn Nicolaysen in Verbindung setzen. www.neumuenstersingtundspielt.de..
    Fotos: Gerlach

  • Neumünster (ger) – Am vergangenen Wochenende (29. Februar und 1. März) war die Holstenhalle ganz in der Hand der Modellbauer. Schon zum 16. Mal kam die Messe "Modellbau Schleswig-Holstein" nach Neumünster. Aufgeteilt war die Messe in die Sparten Eisenbahn, Mini-Rennwagen, Trucks, Schiffe und Militärmodellbau. Der Veranstalter, will nicht nur Experten ansprechen, sondern ganze Familien. Mehr als 50 Händler boten neue und gebrauchte Artikel an, hauptsächlich aus den Bereichen Modellbahnen und Autos. Auch internationale Aussteller bauten ihre mit viel Liebe zum Detail gestalteten Eisenbahnanlagen auf. Englische, belgische, niederländische und deutsche Enthusiasten zeigten, was sie mit Fantasie und Detailtreue geschaffen haben. Es beginnt mit der kleinsten serienmäßig herstellten Bahn in Spur Z und endet mit dem Gartenbahnformat. Der Funktionsmodellbau bot realistisch wirkende Aktionen, und auf einem Erdgelände gab es "Truck-Trial": Umgebaute Laster fuhren über Stock und Stein. Natürlich waren auch Schiffe unterwegs in den Holstenhallen. Die Besucher hatten viel Spaß an dem Wochenende und genossen die Atmosphäre und Gastronomie. Für die Kiddies wurde auch viel geboten: Schiffe auf dem großen Bassins fahren lassen, Rennwagen um die Kurven scheuchen und Eisenbahnen durch Tunnel und Bahnhöfe bugsieren.
    Fotos: Gerlach

  • Schenefeld - Es war bunt und laut: Mehr als 100 kleine Jecken hatten die Eventhalle erobert, um ausgelassen das gemeinsam vom Gewerbe- und Bürgerverein Schenefeld, der Turnerschaft und dem Musik Center ausgerichtete Faschingsfest zu feiern. Auf der Tanzfläche tummelten sich Elfen, Polizisten, Feuerwehrleute, Clowns, Cowboys und Indianer sowie jede Menge Fantasiegestalten. Sogar Eltern waren kostümiert erschienen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Angela Wolfsteller übernahm DJ Ardo Linder das Zepter und heizte den Kindern mit Bewegungs- und Mitmachspielen so richtig ein. Zur Ruhe kamen die Kleinen für kurze Zeit, als die Dance-Kids der Turnschaft ihr Können auf der Tanzfläche zeigten.
    Fotos: mk

  • Wiemersdorf (usp) – So geht Karneval! Fantasievolle Kostüme, witzige Ideen, schwungvolle Tanzeinlagen und tolle Live-Musik: Die LaTuFF-Veranstaltung bot wieder alles, was die Herzen der Karnevalsfans höher schlagen lässt. Neun Programmpunkte sorgten für absolut gute Stimmung im „Hütter’s“.
    Fotos: Straehler-Pohl

  • Neumünster (ger) – Sonntag gegen 11:15 Uhr… Menschenmassen auf dem Kleinflecken…Pünktlich zur Frühjahrs-Saison präsentierte die Stoffköste am 16. Februar die neuen Stoffkollektionen. Bereits zum 17. Mal fand von 11 bis 17 Uhr die Stoffköste auf dem Kleinflecken in Neumünster statt. Es drehte sich alles rund um das Thema Stoffe. Ein kleiner Bummel über den Kleinflecken lohnte sich auf jeden Fall!.Das Wetter war recht feucht und windig. Viele Aussteller und unzählige Stoffe in allen erdenklichen Farben und Mustern warteten auf Interessierte. Nicht zu vergessen das gesamte Angebot an Zubehör: Schnittmuster, Knöpfe, Reißverschlüsse, Garn und und und...Zusätzlich lockte ein buntes Rahmenprogramm, unter anderem mit der „Michael-Weiss-Jazz-Band“, Auch die kleinen Gäste konnten sich auf eine Hüpfburg freuen. Diverse Schausteller boten gastronomische Spezialitäten direkt vor Ort auf dem Kleinflecken an. Süße und deftige Kleinigkeiten, wie Crêpes, eine leckere Bratwurst, oder auch Süßigkeiten luden zu einer Pause ein. In der Innenstadt war verkaufsoffener Sonntag mit Buden auf dem Großflecken. Auch die Holstengalerie lud zu Kutschfahrten durch die Stadt ein. .
    Fotos: Gerlach

  • Bad Bramstedt (pkr) – Zwei Tage lang zog die Messe „Rund ums Haus“, eine Veranstaltung des Bürger- und Verkehrsvereins Bad Bramstedt (bvv), rund 1.000 Besucher in die Schäferberghalle. Die Messebesucher konnten sich an 42 Ständen über Haustechnik, Gartenplanung, Neu- und Umbau, Energieeinsparung, Wohnraumgestaltung oder Renovierung und Sanierung informieren. Der gute Branchenmix und die entspannte Atmosphäre machen das Besondere dieser Messe aus, die zum 14. Mal veranstaltet wurde.
    Fotos: Kruse

  • Neumünster (ger) – „Ehrenamt schafft Zukunft“ war dieses Jahr das Motto der Ehrenamtmesse in Neumünster. Viele Vereine, Verbände, Organisationen und Initiativen stellten den Besuchern auf der Messe in der Dr. Uwe Harder-Stadthalle ihre Einrichtungen und die Möglichkeiten ehrenamtlicher Mitwirkung vor. Der Senioren Computer Club, Der Hilfs.Punkt e. V. die Herbstsonne, Freies Radio Neumünster und über 50 andere waren zugegen. Für die musikalische Eröffnung sorgte die Samba Gruppe „Feijoada“ und auch an die kulinarischen Genüsse wurde gedacht. Ein attraktives Rahmenprogramm rundete das Angebot ab. Die Ehrenamtmesse wurde im Auftrag der Stadt Neumünster vom Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Neumünster organisiert und fand unter der Schirmherrschaft von Neumünsters Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger statt. „Nutzen Sie die Gelegenheit, sich zu informieren. Sie werden erleben, dass Ehrenamt Spaß macht. Sinnvolles zu tun, gibt ein gutes Gefühl und ist heute wichtiger denn je“, sagte die Stadtpräsidentin.
    Fotos: ger

  • Neumünster (kle) – Wer schon einmal Gast auf einer der Karnevalsveranstaltungen des Carneval-Clubs Stadtgarde (CCS) war, der weiß wie Karneval richtig gefeiert wird. Die fünfte Jahreszeit wird beim CCS so richtig ausgelebt. Karneval ist bei der Stadtgarde immer ein Erlebnis. Karneval mit einer Vielfalt von tollen Auftritten und Musikeinlagen, erlebten die Jecken in der Holstenhalle, jetzt beim ersten Inklusionsfeuerwerk des CCS für Menschen mit und ohne Handicap. Neben zahlreichen Besuchern konnten die Karnevalisten zur Premiere, weitere Gäste und Vertreter von befreundeten Vereinen und Einrichtungen begrüßen. So feierten über 150 Karnevalisten mit Tanz und Spaß bis in die späten Abendstunden. Die Begeisterung war groß. Das erste Inklusionsfeuerwerk war ein großer Erfolg.
    Fotos: Klebenow

  • Wilster (sn) – Mehr als 6500 bunt verkleidete Besucher feierten im „Colosseum“ und der angrenzenden riesigen Zeltstadt – auch die „66. Fubama“ („Fußballmaskerade“) des SV Alemannia Wilster wurde zu einer großen, bunten Karnevalssause. Zum großen Stimmungshighlight im Zelt wurde der Auftritt von Schlagersänger „Ikke Hüftgold“.
    Fotos: Schreiber

  • Oelixdorf (sn) – Energiegeladene Musik von EDM bis zum klassichen Rock, vom Schlager bis zum Partyhit – Hunderte von Gästen feierten auf dem „Dancefloor der guten Laune“ in Oelixdorf. Die „59. Hei-Light Ü30-Party“ sorgte wieder für ein volles Haus und eine prickelnde Feiernacht. Im Landgasthof „Unter den Linden“ eröffnete DJ Heiko Arp gemeinsam mit DJ Jan das Partyjahr „Es ging früh los“, freute er sich – und füllte die Tanzfläche bis zum nächsten Morgen.
    Fotos: Schreiber

  • Neumünster (ger) – Das Publikum mit einem selbst geschriebenen Text begeistern, der zum Nachdenken anregt, unter die Haut geht oder einfach urkomisch ist – darum ging es beim Poetry Slam. Bei „Lyrik & Textase“, dem U20-Poetry Slam im Theater in der Stadthalle, taten junge Dichter/innen genau dies: Mit Texten über Liebeskummer, oder alltägliche Absurditäten traten sie gegeneinander an, um am Ende des Abends den größten Applaus und damit den Sieg davon zu tragen. Jeder Poetry-Slammer hatte höchstens sechs Minuten Zeit, um die Gunst des Publikums mit seinem Text und seiner Performance zu gewinnen. Viele lustige Texte, poetisch oder auch politisch wurden dem Publikum feilgeboten. In der Pause hatten sich viele Zuhörer angeregt unterhalten und viel gelacht. Diese Veranstaltung machte Lust auf mehr und wird nicht die letzte sein, die dieses Jahr stattfinden wird.
    Fotos: Gerlach

  • Neumünster (ger) – Der stellvertretende Stadtpräsident Bernd Delfs und Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras luden am vergangenen Freitag, 10. Januar, von 18 bis 20 Uhr zum Neujahrsempfang der Stadt Neumünster im Museum Tuch + Technik ein. Alle Bürgerinnen und Bürger wurden herzlich willkommen geheißen, um gemeinsam mit den Stadtoberhäuptern auf das neue Jahr anzustoßen. „Dies ist für uns eine willkommene Gelegenheit, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und einen Ausblick zu richten auf die vielfältigen Aufgaben, die im Jahr 2020 vor uns liegen. Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger auch, sich in das Goldene Buch der Stadt Neumünster einzutragen“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras, der auch die Neujahrsansprache hielt. Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger war durch Krankheit leider verhindert. Ein Gebärdensprachdolmetscher übersetzte die Rede für gehörgeschädigte Mitbürger. Für den musikalischen Rahmen sorgte die Formation „Side by side“. Darüber hinaus wurden die Landessieger aus Neumünster im Leistungswettbewerb der Handwerksjugend geehrt. Kulinarisch gab es kleine Köstlichkeiten von „Johann und Amalie“ aus dem Stadthallenrestaurant. Viele Gespräche wurden geführt und der eine, oder andere entdeckte bekannte wieder, die er lange nicht gesehen hatte.. .
    Fotos: Gerlach

  • Bad Bramstedt (hot) – Mit Schwung ging’s beim Neujahrsempfang der Stadt in die 20er-Jahre. Der Gospelchor MaMaSpirit und die Trommelgruppe Djembala Talking Drums sorgten für Stimmung im Saal. Und unter dem Motto „Frieden! Im Libanon und weltweit“ rappten die Sternsinger der Katholischen Kirchengemeinde Jesus Guter Hirt diesmal ihre Botschaft. Bei ihrer ersten Neujahrsansprache kochte Bürgermeisterin Verena Jeske im übertragenen Sinne mit den Gästen und verriet ihr Grundrezept zur Weiterentwicklung der Stadt. Traditionell wurden bei dem Empfang im Kurhaustheater auch wieder verdiente Bürger und erfolgreiche Sportler geehrt. .
    Fotos: Otto

  • Kreis Steinburg (sn) – Prost Neujahr! Bei zahlreichen Partys feierten die Steinburger in mehreren Orten in der Silvesternacht in das neue Jahr.
    Highlight im theater itzehoe: Nachdem das „Thalia Theater Wien“ in zwei Vorstellungen die beliebtesten Operetten-Melodien aufgeführt hatte, zelebrierte der Itzehoer Pyrotechniker Daniel Zeise ein professionelles siebeneinhalbminütiges Feuerwerk zur klassischen Vivaldi-Musik.
    In der Innenstadt feierten die Besucher dann Partys in verschiedenen Locations – ob „Eckpunkt“, „Bar Hoge Kant“, „Lauschbar“ oder „Liberty“. Die größte Party der Stadt fand wieder einmal in der eigentlich geschlossenen Diskothek „Cheyenne Club“ statt.
    Auch in der Wilstermarsch ging es heiß her. Im „Kulturhaus“ Wilster und in der Sporthalle Brokdorf feierten die Gäste bis in den Morgen das neue Jahr.
    Fotos: Schreiber

  • Neumünster (ger) - Am 24. 12. war es wieder soweit, ab 12 Uhr gab es was auf die Ohren auf dem Großflecken von Neumünster: Musiker des Blasorchesters Tungendorf hatten sich in den Fenstern der Häuser an der Holstenstraße versammelt, um traditionelle Weihnachtslieder zum Besten zu gegeben. Auch auf dem Cafe` Klatsch standen Bläser und stimmten feierlich mit ein. Es gehört zu Weihnachten in Neumünster dazu wie Christstollen und Tannenbaum und ist zu einer Kultveranstaltung geworden. Der Weihnachtsmarkt ist noch bis zum 30. Dezember offen, Es wurde an einigen Buden Glühwein ausgeschenkt. Auch die Eisbahn und Wurstbuden waren offen. Eine Abordnung von Neumünsteraner Chören sang gemeinsam mit dem Publikum drei Klassiker und Christina Heeschen traditionell das Ave Maria, was einige Besucher zu Tränen rührte. Christian Funk aus Hamburg sang „Hallelujah“ zusammen mit Christina. Der „Weihnachtsmann“ verschenkte Gebackenes an die Kleinen und Großen und es wurde wieder für „Neumünsteraner Kinder in Not“ gesammelt. Ein schöner vorweihnachtlicher Abschluss ging zu Ende.
    Fotos: Gerlach

#------------------------------------------------------------------------------------------ # Plugilo #------------------------------------------------------------------------------------------