Moin Jobfinder

“Wäre schön, wenn das Rathaus den Oberbürgermeister sehen würde”

CDU Kritik an der Sommertour des Oberbürgermeisters

Für die fragwürdige, steuerfinanzierte Werbeaktion des Oberbürgermeisters hat die CDU-Ratsfraktion kein Verständnis.
 
Vorsitzender Arne Rüstemeier: "Der oberste Beamte der Stadt muss Entscheidungen vorbereiten und Akten wälzen. Dazu wäre es gut, wenn ihn sein Büro im Rathaus zu Gesicht bekäme."
 
Bergmann hatte mit von der Verwaltung erarbeiteten und aus Steuermitteln bezahlten Videos, einer Website und Postkarten mit dem Bild des Beamten angekündigt, über Wochen Haustürbesuche während der regulären Arbeitszeit machen zu wollen, wie es in sonst privat finanzierten Wahlkämpfen üblich ist.
 
"Dass hier Finanz- und Mitarbeiterressourcen des Rathauses für Dinge eingesetzt werden, die mit den Aufgaben eines mit B7 besoldeten Beamten nichts zu tun haben, kritisieren wir scharf", so Rüstemeier.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken

Veranstaltungen

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.

X