Verkehrsunfall auf der BAB 7

Zeugen gesucht

Foto: Prima Wochenende

BAB 7/Warder (ots)  - Am vergangenen Montag, 16. Januar, um 23.44 Uhr wurde der Polizei auf der BAB 7 Höhe Warder, Fahrtrichtung Norden, ein im Graben stehender dänischer PKW gemeldet. Der weiße Nissan NV 400 stand im 90 Grad Winkel an dem Wildschutzzaun. Die Airbags auf der Fahrer- und Beifahrerseite wurden ausgelöst. Personen waren nicht mehr im Fahrzeug. Bei der Absuche des Umfeldes des Unfallortes konnten die Einsatzkräfte unter Einsatz einer Wärmebildkamera eine Person hinter dem Wildschutzzaun erkennen, die auf Ansprache jedoch nicht reagierte. Nach dem die männliche Person in den Rettungswagen behandelt wurde, ergab die Überprüfung der Person, dass es sich um den 28 Jahre alten Fahrer des verunfallten PKW handelte, der allein im Fahrzeug saß. Angaben zum Unfallhergang konnte er jedoch nicht machen. Zur Fortsetzung der Behandlung wurde er ins FEK gefahren. Die Höhe des Sachschadens an dem PKW beträgt 20.000,-- €. Da der Unfallhergang noch nicht geklärt ist, bittet die Autobahnpolizei, Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich unter der Tel.: 04351/9450 zu melden.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.