Theater und Theaterpädagogischer Workshop in der Ev. Familienbildungsstätte

Zum 60-jährigen Jubiläum

Foto: Prima Wochenende

Neumünster (pm) - Anlässlich ihres 60-jährigen Jubiläums lädt die Ev. Familienbildungsstätte der Diakonie Altholstein am 23. September um 19 Uhr zum Erzähltheater „Monolog mit meinem asozialen Großvater“ ins Katharina-von-Bora Haus in Neumünster ein. In dem Stück von und mit Harald Hahn spricht der Theatermacher in einfühlsamen Monologen mit seinem verstorbenen Großvater. Dieser wurde als sogenannter „asozialer“ Häftling in Buchenwald inhaftiert. Gemeint waren damit in der NS-Zeit Arme, Obdachlose, Suchtkranke, Prostituierte und Arbeitslose. Hahn spricht über das Familiengeheimnis, die Scham und die Zeit der Haft und sensibilisiert dabei für das Thema Armut und Ausgrenzung. Das Theaterstück dient als Einstieg für den Workshop am 24. September von 11 bis 16 Uhr mit der Fragestellung „Was können wir als Gesellschaft gegen Stigmatisierung und Ausgrenzung tun“. Eintritt für Theater und Workshop je 3 Euro, Anmeldung: jubilaeum_fbs@diakonie-altholstein.de


  • Wohnträume

    Wohnträume 2022 39

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2022 33

  • Wirtschaft NMS

    Wirtschaft NMS 2021 24

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken