Nach der Verschmelzung einer der größten Vereine in Neumünster

Attraktiver denn je

Foto: Tom Nyfeler

Foto: Lisa Klaaßen

Foto: Tom Nyfeler

Foto: Bernd Koop

Foto: Leon Kruse

Neumünster (nyf) - "Es war ein spannender Moment, als sich im letzten Jahr am 13. August 2021 die Jahreshauptversammlungen der beiden Vereine „Akaflieg Kiel e.V. - Akademische Fliegergruppe der Christian-Albrechts-Universität Kiel e.V.“ und der „FSCN e.V. - Flugsport-Club Neumünster e.V.“ im neuen Hangar in Neumünster unter der Aufsicht eines Notars trafen. Nachdem die anwesenden Mitglieder ohne Gegenstimme dem Entwurf des Verschmelzungsvertrages zustimmten, beurkundete der Notar dies und reichte die notwendigen Unterlagen zur Anmeldung im Vereinsregister ein.
Dann kam Ende März 2022 die Nachricht, auf die beide Vereine sehnsüchtig gewartet hatten: „Das Amtsgericht Kiel hat die Eintragung im Vereinsregister ohne Einwände Anfang dieser Woche bewerkstelligt, die Verschmelzung unter Aufnahme der Akaflieg Kiel e.V. nach dem Umwandlungs-gesetz ist damit vollzogen.“, so Carsten Wriedt, Rechtsanwalt und Notar in Neumünster.
„Somit können wir nun endlich “unsere Akaflieger” im FSCN aufs Herzlichste begrüßen und wünschen allen Zugehörigen der Segelflugsparte, nun vereint, nicht nur viel Vergnügen beim bevorstehenden Saisonstart, sondern auch ein gutes Händchen bei der Verwirklichung der gemeinsamen Ziele“, so Andreas Weichert, Mitglied des Vorstandes.
„Es war schön zu sehen, wie groß die gegenseitige Unterstützung im Verlauf dieses Projekts gewesen ist und welch positive Energie freigesetzt werden konnte, um die teilweise herausfordernden Teil-Aspekte zu lösen. Wir sagen deswegen allen einen großen Dank, die sich mit Rat und Tat zum Gelingen der Verschmelzung eingebracht haben und es weiterhin tun.“, sagte Andreas Weichert.


Der Flugsport-Club Neumünster e.V. ist attraktiver denn je, aber warum?
Mit der Verschmelzung und den sechs Flieger-Stipendien, die durch eine Kooperation mit der Stadt Neumünster und dem Jugendverband Neumünster möglich worden, ist die Mitgliederzahl in den letzten 12 Monaten rasant gestiegen.
Der Verein bietet den idealen Rahmen für Quality time. Menschen suchen nach geeigneten Möglichkeiten und Orten, um ihre Wünsche zu verwirklichen und ihre Absichten in die Tat umzusetzen. In der Arbeitswelt unterliegt man oft Zwängen, die man selbst nicht beeinflussen kann. Zu zeigen, dass man mehr draufhat, sich etwas beweisen, mit Gleichgesinnten etwas anzustoßen, was einem am Herzen liegt. Teamwork, Mitwirken und Freude haben, sind keine Fremdwörter, sondern Grundprinzipien des FSCN. Nicht nur Fliegen sondern Vereinsleben: Menschen, die z.B. an einen neuen Wohnort ziehen, finden häufig erste Kontakte über die hiesigen Vereine. Sie bieten allen Mitgliedern eine Heimat, sind der vitale Umschlagsplatz für manchen Klatsch und Tratsch, politische Diskussionen und geselligen Austausch.


Große Feier zur Verschmelzung - FSCN e.V. und Akaflieg Kiel e.V.
Der Flugsport-Club Neumünster e.V. (FSCN) konnte am vergangenen Samstag, den 10.09.2022, mit rund 100 Mitglieder in der neuen Flugzeughalle am Baumschulenweg die Verschmelzung der Akademischen Fliegergruppe der Christian-Albrechts-Universität Kiel e.V. (Akaflieg Kiel) und des FSCN im Vereinsrahmen feiern. In geselliger Runde, bei gutem Essen und parallel stattfindenden Intensiv-Trainingstagen Motorflug und Segelflugbetrieb fand ein reger sachlicher und  privater Austausch statt, bei dem das Hauptthema natürlich, wie könnte es anders sein, alles rund ums Fliegen war. Claus Cordes, Präsident Deutscher Aero Club e.V. (DAeC) und Mitglied des FSCN sendete den Feiernden folgende Grußworte : “Sport allgemein, insbesondere unser Flugsport, lebt vom Ehrenamt, also von Mitgliedern, die für Andere Arbeit übernehmen. Der FSCN ist ein hervorragend aufgestellter Verein, macht weiter so. Die ehemaligen Akaflieger werden sich sicherlich sehr wohlfühlen, und gemeinsam werdet ihr den Flugsport in Schleswig-Holstein weiter voranbringen.“
Die Aufnahme der Kieler Segelfliegerinnen und Segelflieger wurde bereits seit langer Zeit geplant und ist rückwirkend zum 01.01.2022 in Kraft getreten. Beide Flugsportvereine besitzen eine langjährige Historie des gemeinsamen Segelflugbetriebs in Neumünster, aber auch aufgrund gemeinsam veranstalteter Fluglager ist in den letzten Jahren die freundschaftliche Beziehung der Vereine stetig gewachsen.  Die Verschmelzung unter Aufnahme der Akaflieg Kiel nach dem Umwandlungsgesetz wurde nur durch eine Zustimmung von jeweils mindestens dreiviertel der Mitglieder beider Vereine und der offiziellen Protokollierung durch einen Notar möglich.
Die sachlichen Ressourcen wurden zusammengeführt, die Mitglieder der ehemaligen Akaflieg Kiel können nun am neuen Standort mit verbesserten Pistenverhältnissen und größtmöglicher Standortsicherheit aktiv sein, da der FSCN Eigentümer des Verkehrslandeplatzes ist. Der FSCN freut sich über die neuen Mitglieder und Segelflugzeuge, sowie ein größeres Einzugsgebiet vom nördlichen Hamburger Raum bis in den Großraum Kiel. Die erweiterte Flugzeugflotte steigert die Attraktivität des Vereins und macht ihn für potenzielle Neumitglieder interessanter. „Die "Akaflieg-Hochschulgruppe im FSCN" wird sich weiterhin in fliegerischer Mission an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel engagieren, wir können also spannenden Forschungsaktivitäten und einem weiteren Standbein zur Mitgliedergewinnung entgegensehen“ so Vorstandsmitglied Andreas Weichert.
Nach der Verschmelzung zählt der FSCN nun an die 200 Mitglieder und ist damit einer der größten Luftsportvereine in Schleswig-Holstein und Norddeutschland, aber auch einer der größten Vereine in Neumünster. Die beiden nun zusammengeführten Vereine, die zukünftig gemeinsam den Namen Flugsport-Club Neumünster e.V. tragen, sehen mit Freude in die Zukunft, stehen neuen Mitgliedern oder Interessierten jederzeit mit offenen Armen gegenüber und informieren fortlaufend auf der eigenen Internetseite (www.fscn.de / www.edhn.de)  oder via Facebook über Neuigkeiten, Alltag und Möglichkeiten des Vereins. “Wir sind verschmolzen. Wir sind größer, schlagkräftiger und – noch – attraktiver geworden. Wir sind als Verein gewachsen und Blicken, aufgestellt auf einer soliden Basis, mit attraktiven Möglichkeiten in eine tolle Zukunft!“., sagte abschließend Jens W. Hinsch, 1.Vorsitzender des FSCN, sichtlich erfreut über die stattgefundene Verschmelzung.

  • Wohnträume

    Wohnträume 2022 39

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2022 33

  • Wirtschaft NMS

    Wirtschaft NMS 2021 24

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken