Fernwärme

Bauarbeiten in der Hebbelstraße

Foto: Szymura

Neumünster (swn) -

Die Stadtwerke Neumünster (SWN) beginnen am Montag (14. Juni) die Bauarbeiten für die Umstellung  des Fernwärmenetzes von Dampf auf Heizwasser in der Hebbelstraße. Die Arbeiten werden in vier Bauabschnitten durchgeführt, der erste Abschnitt (zirka von Hebbelstraße 23, 25, 26, 27, 28 bis 30) beginnt am Montag (14. Juni) und dauert voraussichtlich bis zum Ende Juli 2021. Der Straßenabschnitt wird während der Bauzeit für den KFZ-Verkehr gesperrt, eine Grundstückzufahrt während der Bauzeit nicht möglich. Die Anwohner werden daher gebeten Ihre Fahrzeuge vor Beginn der Bauarbeiten außerhalb des angegebenen Bereichs zu parken. Ebenso wird die Straße „An der Schwale“ von der Einmündung Klaus-Groth-Straße bis zur Klosterstraße während des ersten Bauabschnitts zu einer Einbahnstraße.

Die Anwohner wurden bereits direkt informiert. Die gesamte Baumaßnahme dauert voraussichtlich bis Ende November 2021.
 

Investition in eine klimafreundliche Zukunft
Wasser kann die Wärme auf niedrigerem, aber dafür beständigerem Temperaturniveau verteilen als Dampf. Die modernen Heizwasserleitungen transportieren die Wärme in Zukunft noch umweltschonender und effizienter vom Neumünsteraner Heizkraftwerk zu den Kunden. „Wir unterstützen mit der Umstellung den Klimaschutz in Neumünster. Effiziente Wärmenetze sind ein wesentlicher Beitrag zur Energiewende im städtischen Raum“, so der Unternehmenssprecher Niklas Grewe. Vor allem bei der energetischen Sanierung von Bestandsgebäuden sei die SWN-Wärme eine preisgünstige und umweltschonende Option gegenüber dezentralen Heizanlagen.