Moin Jobfinder

Fernwärme-Bauarbeiten ab dem 17. Juni 2024 in der Brachenfelder Straße

Umstellung des Fernwärmenetzes von Dampf auf Heizwasser

Foto: Thommy Weiss / pixelio.de

Neumünster (swn) - Im Zuge der Umstellung des Fernwärmenetzes von Dampf auf Heizwasser werden die Leitungen in der Brachenfelder Straße modernisiert. Die Arbeiten haben bereits am Montag begonnen und werden voraussichtlich Ende Oktober 2024 beendet. Die Anwohnerinnen und Anwohner wurden bereits per Anschreiben informiert.
Im Zeitraum zwischen Mitte Juni und Ende Oktober wird die Brachenfelder Straße zwischen Ringstraße/Marienstraße und Rathausparkplatz für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Peterstraße wird aus Richtung Holstenstraße zur Sackgasse. Der Verkehr für Fußgänger und Radfahrer ist von den Maßnahmen nicht betroffen. Die Versorgung mit Fernwärme und Warmwasser ist während der gesamten Zeit gewährleistet.
Investition in eine klimafreundliche Zukunft
Wasser kann die Wärme auf niedrigerem, aber dafür beständigerem Temperaturniveau verteilen als Dampf. Die modernen Heizwasserleitungen transportieren die Wärme in Zukunft noch umweltschonender und effizienter vom Neumünsteraner Heizkraftwerk zu den Kunden. „Wir unterstützen mit der Umstellung den Klimaschutz in Neumünster. Effiziente Wärmenetze sind ein wesentlicher Beitrag zur Energiewende im städtischen Raum“, so die Unternehmenssprecherin Saskia Ullrich. Vor allem bei der energetischen Sanierung von Bestandsgebäuden sei die SWN-Wärme eine preisgünstige und umweltschonende Option gegenüber dezentralen Heizanlagen.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken

Veranstaltungen

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.

X