Moin Jobfinder

Verstärkte Kontrollen im Rencks Park in Neumünster

Polizei erhöht Präsenz

Foto: Prima Wochenende

Neumünster (ots) - Am vergangenen Wochenende kam es in der Innenstadt von Neumünster im Bereich des Rencks Park zu einer spürbaren Häufung von Raubstraftaten und weiterer Eigentumsdelikte.

Das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung wird durch diese strafrechtlichen Delikte teilweise beeinträchtigt.

Aufgrund dieser Geschehnisse im Rencks Park sowie als Ergebnis der Lageauswertung, hat die Polizei Neumünster den Rencks Park zu einem besonderen Kontrollort erklärt. Rechtlich wird dieser Bereich als gefährlicher Ort gem. § 181 Landesverwaltungsgesetz (LVwG) bezeichnet.

Dies heißt nicht, dass dieser Bereich per se gefährlich ist. Das bedeutet vielmehr, dass der Polizei hier besondere Befugnisse zugestanden werden, wie zum Beispiel die zielgerichtete Feststellung der Personalien von Personen die sich dort aufhalten. Des Weiteren können sowohl die Personen als auch ihre mitgeführten Sachen durchsucht werden. Die Kontrollen können anlassunabhängig durchgeführt werden.

Zusätzlich wird die Polizei in Neumünster mit mehr Kräften als im Regeldienst im Einsatz sein und ihre Präsenz sichtbar verstärken.
Diese Maßnahme gilt bis auf weiteres.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.