"Schölers leest Platt" geht in eine neue Runde

Veranstalter werben für Zuhörer bei den Wettbewerben

Freuen sich auf den bevorstehenden Landschaftsentscheid von „Schölers leest Platt“ (v. l.): Renate Meyer, Traute Jankowski-Seebandt, Herbert Frauen, Jan Niemann, Rolf Kühl und Regina Arfsten. (Foto: mk)

Itzehoe (mk) – „Schölers leest Platt“ – Tausende von Schülern gewinnen damit Einblicke in die niederdeutsche Sprache, die zur Kultur des Landes gehöre, sagt der schleswig-holsteinische Heimatbund (SHHB). Gezeigt habe sich das in den vergangenen Wochen, wo sich Jungen und Mädchen der Klassenstufe drei bis zehn an ihren Schulen als Schulsieger für den Landschaftsentscheid des plattdeutschen Vorlesewettbewerbs qualifiziert haben.
„Das Interesse der Schulen an dem Wettbewerb war wieder erfreulich groß“, stellte Traute Jankowski-Seebandt, Leiterin der Stadtbibliothek Itzehoe, erfreut fest. Viele engagierte Lehrer, die an ihren Modellschulen von der ersten bis vierten Klasse Niederdeutsch als Schulfach anbieten,  seien wieder mit ins Boot geholt worden. Dadurch könne der plattdeutschen Sprache noch einmal ein kräftiger Aufwind verschafft werden. Das bestätigte auch Jan Niemann, Kreisbeauftragter für die plattdeutsche Sprache an den Schulen des Kreises.
Herbert Frauen vom Heimatverband des Kreises konnte ebenfalls eine positive Entwicklung der plattdeutschen Sprache feststellen. „Noch vor einigen Jahren war die plattdeutsche Sprache irgendwie negativ besetzt, heute scheint sie auch bei jungen Menschen wieder in zu sein.“
Gleich drei Veranstaltungen finden nach der Ermittlung aller Schulsieger im Kreis Steinburg statt. Mit den Entscheidungen auf Landschaftsebene erwartet die erfolgreichsten Vorleser die nächste Herausforderung. Los geht es am Mittwoch, 19. Februar,  ab 15 Uhr in der Stadtbibliothek Itzehoe, wo Dritt- bis Siebtklässler ihr Können  einer Jury unter Beweis stellen.  Am Mittwoch, 4. März, ab 15 Uhr, geht es in der Stadtbücherei Kellinghusen für die Dritt- und Viertklässler sowie für die Acht- bis Zehntklässler weiter, ehe die letzte Qualifikation im Detlefsen-Museum Glückstadt stattfindet. Dort treffen sich am 18. März ab 15 Uhr ebenfalls Schulsieger der dritten und vierten Klassen.  Die besten Leseratten nehmen dann am Regionalentscheid im April teil, um sich dort für den Landesentscheid  zu qualifizieren. Landesweit beteiligten sich 265 Schulen am diesjährigen Wettbewerb. Abgerundet werden die öffentlichen Veranstaltungen durch Musik mit Gerrit Hoss, „Liederjan“ und Laule Meyer.

  • Wohnträume

    Wohnträume 2021 39

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2021 31

  • Wirtschaft NMS

    Wirtschaft NMS 2021 24

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken