Moin Jobfinder

Detlev Hantel: Neuer Vorsitzender des Elmshorner Seniorenrats

Lob von Bürgervorsteher Andreas Hahn: Gremium arbeite hervorragend

Detlev Hantel wurde zum Vorsitzenden des Elmshorner Seniorenrats gewählt. (Foto: Stadt Elmshorn)

Zum Einstand erhielten alle Mitglieder des neu zusammengesetzten Gremiums Blumen von den Verwaltungsmitarbeiterinnen. (Foto: Stadt Elmshorn)

Mit viel Lob und Bedauern verabschiedet wurden unter anderem Rudi Rump (v. l.), Klaus Lindemann und Günter Allertseder. (Foto: Stadt Elmshorn)

Elmshorn (em) Der neue Seniorenrat der Stadt Elmshorn hat im Haus der Begegnung seine erste Sitzung in der vierjährigen Amtsperiode abgehalten. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, wählten die ehrenamtlichen Mitglieder Detlev Hantel zum neuen Vorsitzenden, der damit einvernehmlich Holger Weiß ablöst. Erster Stellvertreter ist Arnold Ibs, Zweite Stellvertreterin Ellen Junge. „Der Seniorenrat ist ein unverzichtbarer Faktor in dem Miteinander unserer Stadt – würde es ihn nicht geben, müsste man ihn erfinden“, betonte Bürgervorsteher Andreas Hahn, der in dieser Funktion die Sitzung eröffnete und zunächst fünf freiwillig ausgeschiedene Mitglieder verabschiedete.

Urkunde, Blumenstrauß und Pralinen

Zu den ausgeschiedenen Mitgliedern zählen der langjährige Vorsitzende Günter Allertseder, sein Nachfolger Gerd Jackstell, der langjährige Presseverantwortliche Klaus Lindemann sowie Gerhard Vollbehr und Rudi Rump. „Ich möchte mich bei Ihnen ganz herzlich für das, was Sie geleistet haben, bedanken“, so Hahn in ihre Richtung. Als kleine Aufmerksamkeit bekamen sie eine Urkunde, einen Blumenstrauß und Pralinen geschenkt.

17 Mitglieder im Einsatz für ältere Mitbürger

Ein Großteil der bisherigen Mitglieder ist aber weiterhin an Bord. „Das spricht dafür, dass Sie gut miteinander umgegangen sind und das eine oder andere bewirkt haben für die älteren Mitbürgerinnen und -bürger“, sagte Hahn. Aktuell zählt das Gremium 17 Mitglieder. Aufgabe des Seniorenrates ist es zum einen, die Belange der älteren Bevölkerung gegenüber der Verwaltung und Politik zu vertreten – „ob das nun die Verlängerung von Buslinien oder die Sitzbank in der Königstraße ist“, so Hahn. Zum anderen organisieren die Seniorenratsmitglieder Veranstaltungen, Ausflüge und andere Angebote für ältere Menschen. „Beide Aufgaben hat der Seniorenrat in den letzten vier Jahren ganz hervorragend erfüllt“, lobte Hahn. „Sie glauben gar nicht, wie wertschätzend über Sie gesprochen wird.“ Gleiches wünsche er dem neu bestimmten Seniorenrat. Dem schlossen sich Detlef Witthinrich-Kohlschmitt als Vorsitzender des zuständigen Ausschusses für Gleichstellung und Soziales und Ralf Behn als Leiter des Amtes für Soziales an. „Wir wünschen uns eine gute und in Sachfragen durchaus auch kritische Zusammenarbeit, so wie es bisher der Fall gewesen ist“, erklärten die beiden.

Mehr über den Seniorenrat, seine Arbeit, Angebote und Sitzungstermine im Internet unter: www.elmshorn.de/seniorenrat

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.