Baris Karabulut immer noch vermisst

Polizei: Ein Tötungsdelikt kann nicht ausgeschlossen werden. +++ 5.000 Euro Belohnung für sachdienliche Hinweise ausgesetzt

Der Bad Bramstedter Baris Karabulut wird seit dem 13. März 2019 vermisst. Foto: Polizeidirektion Bad Segeberg

Bad Bramstedt (ots) - Die Kriminalpolizei Bad Segeberg bittet in der Vermisstensache Baris Karabulut noch einmal um Mithilfe. Der 32-jährige Bad Bramstedter war am 18. März 2019 vermisst gemeldet worden. Sein Fahrzeug wurde an einem See nördlich von Bad Segeberg gefunden. Bislang führten intensive Ermittlungen der Kriminalpolizei nicht zum Auffinden der Person. Ein Tötungsdelikt kann nicht ausgeschlossen werden. Die Staatsanwaltschaft Kiel lobt nun eine Belohnung für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, in Höhe von 5.000 Euro aus. Hinweise an die Polizei Bad Segeberg unter 04551 8040 oder jede andere Polizeidienststelle.

  • Wohnträume

    Wohnträume 2021 39

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2021 31

  • Wirtschaft NMS

    Wirtschaft NMS 2021 24

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken