Aktionen zum Frauentag

Zahlreiche Veranstaltungen rund um den Internationalen Frauentag am 8. März

Die hauptamtlich und ehrenamtlich tätigen Frauen organisieren zum Internationalen Frauentag am 8. März diverse Veranstaltungen. Foto: Claaßen

Kreis Steinburg (tc) – „Fast 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland kämpfen Frauen noch immer um politische Gleichberechtigung“, sagt Steinburgs Gleichstellungsbeauftragte Andrea Boennen. Sie erntet zustimmendes Nicken von einer Reihe weiterer Gleichstellungsbeauftragten aus dem Kreis und von sozial engagierten Frauen. Sie alle möchten auf den Internationalen Frauentag am 8. März aufmerksam machen und haben dafür zahlreiche Veranstaltungen organisiert, die in diesen Tagen in einigen Städten und Kommunen stattfinden.
Den Anfang macht der Weltgebetstag der Frauen, der bereits am 2. März an vielen Orten im Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf mit Gottesdiensten gefeiert wird. Auch der Frauenkleidermarkt der Itzehoer Volkshochschule findet bereits am Freitag, 2. März, von 17 bis 20 Uhr statt.
Die meisten Aktionen jedoch laufen am eigentlichen Frauentag am Donnerstag, 8. März. Unter dem Stichwort „Brot und Rosen“ verteilt die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) am Vormittag rote Rosen in der Itzehoer Innenstadt.
Ebenfalls am Vormittag wird von 10 bis 12 Uhr zum Internationalen Frauenfrühstück in den Kreistagssaal eingeladen. „Gerne dürfen landestypische Spezialitäten mitgebracht werden“, klärt Itzehoes Gleichstellungsbeauftragte Karin Lewandowski auf. Das Frühstück soll nicht nur dazu dienen, untereinander ins Gespräch zu kommen, sondern auch Beratungsangebote zu vermitteln. Besonders Zuwanderinnen solle der Zugang so erleichtert werden, so Lewandowski.
„Dornröschen wach auf“ ist das Motto in Glückstadt: Dort werden von 14 bis 16 Uhr bunte Rosen verteilt. Erklärtes Ziel: „Mehr Frauen in die Politik“, sind sich Gleichstellungsbeauftragte Sigrun Wiecha und Marion Schink vom Familienzentrum einig.
Anke Rohwedder, Gleichstellungsbeauftragte des Amtes Wilstermarsch, lädt ab 19 Uhr in die Stadtbücherei ein. Dort wird der Film „Die Göttliche Ordnung“ gezeigt. Zudem wird die frauenfreundlichste Gemeinde im Amt Wilstermarsch gesucht.
Ihre Kollegin aus Kellinghusen, Wiebke Tischler, hält sich mit ihrer Aktion noch bedeckt, schließlich solle es eine Überraschung werden. Sie verrät nur so viel: Vom 8. bis 23. März wird im neuen Amtsgebäude eine Ausstellung gezeigt.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Wohnträume

    Wohnträume 2020 38

#------------------------------------------------------------------------------------------ # Plugilo #------------------------------------------------------------------------------------------