Sportförderung wird über den Haufen geworfen

Grüne Jugend kritisiert Verhalten der CDU in der Ratsversammlung

Foto: Grüne Jugend Neumünster

Die Grüne Jugend Neumünster kritisiert das Verhalten der CDU Neumünster innerhalb der Ratsversammlung scharf.
Niklas Willma, Sprecher der GJ Neumünster, sagt dazu: "Die CDU wirft die Sportförderung in Neumünster vollständig über den Haufen. Der bereits vollständig ausgehandelte Vertrag mit dem Kreissportverband (KSV), der nächstes Jahr hätte beginnen sollen, wird durch die Vertagung gegen die Wand gefahren. Das führt dazu, dass der Kreissportverband und die Vereine selbst im Regen stehen gelassen werden: sie können nicht mehr fest einplanen, was möglich sein wird und was nicht. Das alleine ist der CDU zuzuschreiben, die mit ihrer Blockadehaltung den erfolgreichen Vereinssport in Neumünster gefährdet."
 
Tina Zabeti, Sprecherin der GJ, fügt hinzu: "Die Finanzierung der Sportförderung hätte die Stadt nicht in Schwierigkeiten gebracht, da das Bundesland große Teile übernommen hätte. Wenn die CDU nicht einlenkt, ist endgültig klar, dass sie sich nicht für die Weiterentwicklung der Stadt interessiert. Sport ist generationenübergreifend und in Neumünster auch oft erfolgreich - dass die CDU das an der Wurzel packt, ist vollkommen unbegreiflich."


Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.