Jusos fordern zeitgemäße Internetausstattung an Neumünsteraner Schulen

Flächendeckende Erreichbarkeit

Quelle: Jusos im SPD Kreisverband Neumünster

Die jungen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in der SPD Neumünster fordern, dass an allen Neumünsteraner Schulen und sonstigen städtischen Bildungseinrichtungen ein mit ausreichender Signalstärke versehenes WLAN bereitgestellt wird. Dies gilt auch für Schulen, die bereits einen WLAN-Zugang haben, hier soll vor allem die flächendeckende Erreichbarkeit und Signalstärke überprüft werden.

Bei der schulischen Breitbandversorgung fordern die Jusos Aufklärung darüber, welche Geschwindigkeiten zur Verfügung stehen. Auch hier muss gewährleistet sein, dass der gesamte Schulkomplex erreicht wird. Dazu sehen wir es als selbstverständlich an, dass in jedem Raum der Schule die Möglichkeit zur Nutzung besteht.

Darüber hinaus fordern wir die WLAN-Verfügbarkeit in den schulischen Sporthallen flächendeckend herzustellen. Die Nutzung durch den Vereinssport – möglicherweise über einen separaten Zugang – muss gewährleistet werden. Etliche Hallensportwettkämpfe arbeiten inzwischen mit digitalen Spielstatistiken und anderen onlinebezogenen Nutzungsoptionen.

Zu den einzelnen Forderungen erklärt Yaren Talia Özgür (17), Juso-Kreisvorsitzende: „Die Jusos stehen für eine moderne und digital bestens ausgestattete Bildungslandschaft. Als Zentrum der Beruflichen Bildung und einem zentralgelegenen Bildungsstandort mit vielfältigen Schulkonzepten muss es eine Selbstverständlichkeit sein, dass Breitband- und WLAN-Abdeckungen zur Verfügung stehen. Durch die Bundesförderung ist es möglich, digitale Endgeräte anzuschaffen, dies begrüßen wir ausdrücklich. Weisen aber auch darauf hin, dass weitere Servicemaßnahmen seitens des Schulträgers ergriffen werden sollen.“

Ergänzend weist Paul Weber (29), stellv. Juso-Kreisvorsitzender, darauf hin: „Die Bildungslandschaft in der Stadt Neumünster braucht unbürokratische und praktikable Lösungen. Hierbei sind die Stadtwerke Neumünster aus Sicht der Jusos ein strategisch wichtiger Partner. Außerdem braucht es dringend Lösungen für eine WLAN-Abdeckung in den Neumünsteraner Sporthallen, auch hier sind einfache Lösungen gefragt. Die Zeiten der bürokratischen Aufschiebe-Mentalität muss beendet werden.“

 

[1] Der konkrete Hintergrund dieser Forderung ist, dass ohne W-Lan-Abdeckung an den Schulen keine Förderung aus dem Digitalpakt bezogen werden kann, so die aktuelle Informationslage.

[1] Auf Antrag der SPD Rathausfraktion wurde im März 2018 in der Ratsversammlung beschlossen, alle Schulen in Trägerschaft der Stadt Neumünster mit einer Breitbandversorgung auszustatten.

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • berufswahl Xtra

    berufswahl Xtra 2020 6

#------------------------------------------------------------------------------------------ # Plugilo #------------------------------------------------------------------------------------------