Moin Jobfinder

300 Euro Spende für erholungsbedürftige Kinder in der Ukraine

Voller Saal bei „Rotkohlrede“ mit Tobias Bergmann

„Eine volle Hütte, klasse Küche, gute Stimmung. Oberbürgermeister Tobias Bergmann (Neumünster, Foto) hat engagiert und humorvoll eine authentische und teils auch berührende Rotkohl-Rede gehalten und überzeugend die Bedeutung von Kommunalpolitik im unübersichtlich gewordenen Weltgeschehen markiert.“ Eindrucksvoll schilderte Bergmann seine Begegnungen in Israel und seine Erfahrungen bei der Gestaltung der Zusammenarbeit mit der ukrainischen Partnerstadt Neumünsters im Verteidigungskrieg gegen Russland.

Das ist das Fazit der SPD Bordesholmer Land zum fast ausverkauften „2. Bordesholmer Rotkohl“ im Hotel Carstens. Unter den Gästen waren die Bürgermeister Olaf Plambeck (Flintbek) und Ronald Büssow, sowie die Vorstände der SPD-Ortsvereine Nortorf und Flintbek.

SPD-Chef Andreas Fleck: „Ein besonderer Dank gilt unseren Gästen, die spontan über 310 € für Aktivitäten in Neumünster spendeten, die dort zur Erholung von Kindern und Jugendlichen aus ukrainischem Kriegsgebiet organisiert werden.“

 

Foto: Gottschalk

Bordesholm (pm) - „Eine volle Hütte, klasse Küche, gute Stimmung. Oberbürgermeister Tobias Bergmann (Neumünster) hat engagiert und humorvoll eine authentische und teils auch berührende Rotkohl-Rede gehalten und überzeugend die Bedeutung von Kommunalpolitik im unübersichtlich gewordenen Weltgeschehen markiert.“                                                                                                                                Eindrucksvoll schilderte Bergmann seine Begegnungen in Israel und seine Erfahrungen bei der Gestaltung der Zusammenarbeit mit der ukrainischen Partnerstadt Neumünsters im Verteidigungskrieg gegen Russland.
Das ist das Fazit der SPD Bordesholmer Land zum fast ausverkauften „2. Bordesholmer Rotkohl“ im Hotel Carstens. Unter den Gästen waren die Bürgermeister Olaf Plambeck (Flintbek) und Ronald Büssow, sowie die Vorstände der SPD-Ortsvereine Nortorf und Flintbek.
SPD-Chef Andreas Fleck: „Ein besonderer Dank gilt unseren Gästen, die spontan über 310 Euro für Aktivitäten in Neumünster spendeten, die dort zur Erholung von Kindern und Jugendlichen aus ukrainischem Kriegsgebiet organisiert werden.“

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken

Veranstaltungen

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.

X