Moin Jobfinder

Zeugen nach räuberischer Erpressung in Nortorf gesucht

Täter flüchten

Foto: Prima Wochenende

Nortorf (ots) - Am gestrigen Tag, den 10. Juni, zwischen 17.50 und 18 Uhr, kam es zu einer räuberischen Erpressung in der Poststraße, dortige Ladenpassage, in Nortorf, zwei Täter flüchteten ohne Beute aus dem Geschäft.

Gegen 17.50 Uhr betrat erst eine männliche Person, ca. 16 Jahre alt, kräftige Figur, ca. 150-160 cm groß, er hatte blonde kurze Haare, bekleidet war er mit einem beige-roten Pullover und einer hellen Hose, das Geschäft.
Der junge Mann forderte den 70 jährigen Geschäftsinhaber auf, mit in den hinteren Bereich des Geschäftes zu kommen, da er ein Beratungsgespräch benötigte. Darauf ließ sich der Geschäftsinhaber aber nicht ein und verblieb im Bereich der Kasse.
Ca. 5 Minuten nach dem ersten jungen Mann betrat ein zweiter Mann das Geschäft. Auch dieser Mann versuchte jetzt, den 70 jährigen Geschädigten vom Kassenbereich wegzulocken. Dieser zweite Mann war ca. 180 cm groß, ca. 18 Jahre alt, er hatte kurze schwarze Haare, er sprach wie der erste Mann fließend Deutsch, hatte ein südeuropäisches Aussehen, der zweite Mann war mit einem schwarzen Cappy mit weißen/silbernen Dekostreifen bekleidet, weiter trug er einen braunen Pullover mit Kapuze, eine braune Hose und er trug Plastikhandschuhe.

Schließlich forderte der größere der beiden Tatverdächtigen unter Vorhalt eines Schlagringes die Herausgabe des Geldes aus der Kasse.  Er drohte weiter, den Geschädigten zusammenzuschlagen, sollte dieser nicht das Geld herausgeben. Der Geschäftsinhaber ging jedoch nicht auf die Drohung ein, sondern verließ das Geschäft und ging zu einem anderen Geschäft, von dort aus wurde dann die Polizei verständigt.

Die beiden Täter flohen daraufhin in unbekannte Richtung ohne Beute.

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen oder auch Hinweisgebern. Wer konnte die Tat beobachten, wer kann Hinweise zu den flüchtenden Tatverdächtigen geben?

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Rendsburg unter der Rufnummer 04331-2080.


Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken

Veranstaltungen

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.

X