Vergiftet

Tod durch Grill in Wohnung

Foto: Prima Wochenende

Neumünster (ots) - Am vergangenen Sonnabend,  31. Dezember, kam es zu einem tragischen Unglücksfall durch einen Grill in einer Wohnung in der Theodor-Storm-Straße in Neumünster, bei dem eine 54 jährige Mutter lebensgefährlich verletzt wurde, ihr 21 jähriger Sohn verstarb noch in der Wohnung durch giftige Kohlenstoffmonoxidgase.

Gegen 19.30 Uhr war die Feuerwehr Neumünster und die Polizei von Angehörigen verständigt worden, dass man die Mutter nicht telefonisch erreichen konnte. Polizei und Feuerwehr öffneten dann die Wohnungstür, die Einsatzkräfte nahmen zu diesem Zeitpunkt schon Kohlenstoffmonoxidgase wahr.

Unter Atemschutz betraten im Anschluss die Feuerwehrkameraden die Wohnung und fanden die beiden leblosen Personen in der Wohnung. Der 21 jährige Sohn war zu dem Zeitpunkt schon verstorben, die 54 jährige Mutter wurde vor Ort noch reanimiert und kam im Anschluss mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Lübeck, von dort wurde die lebensgefährlich verletzte Frau mit einem Rettungshubschrauber nach Berlin geflogen.  

In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte einen Grill. Dieser dürfte der Auslöser für die Vergiftungen gewesen sein.
Nach derzeitigen Stand der Ermittlungen war der noch nicht abgelöschte Grill vom Balkon in die Wohnung geholt worden, derzeit ist von einem Unglücksfall auszugehen.


Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.