Sonderführung: Migration und Neumünster

Internationaler Museumstag im Museum Tuch + Technik

Foto: Museum Tuch + Technik

Neuzmünster (pm) - Nicht erst seit dem Flüchtlingszuwachs 2015 ist das Thema Migration in Neumünster prä-sent. Welche Phasen der Zuwanderung die Stadt in den vergangenen 200 Jahren erlebte, wird bei einer Führung durch die Dauerausstellung des Museums Tuch + Technik deutlich. Am Internationalen Museumstag, Sonntag, 19. Mai 2019, zeigt Verena Manke anhand prägnanter Ereignisse, aus welchen Gründen Menschen nach Neumünster kamen. Manke ist Projektleiterin und Kuratorin der geplanten Sonderausstellung „Neuland Neumünster“, in der die Migrationsgeschichte Neumünsters skizziert wird. Beginn ist um 11 Uhr, der Ein-tritt ist frei. Die eigentliche Sonderausstellung zum Thema „Migration in Neumünster“ wird zurzeit vorbereitet, sie wird ab 30. Januar 2020 gezeigt.
Auch die Ausstellungen „Mathematik zum Anfassen“ – hier warten spannende Experimen-te zum Ausprobieren auf die Besucher – sowie „den Faden aufnehmen“ sind am Internati-onalen Museumstag zu sehen, Maschinenvorführungen um 13 und 15 Uhr und eine öffent-liche Führung um 14 Uhr runden das Programm ab.

Termin
Sonntag, 19. Mai 2019, 10 bis 17 Uhr
Sonderführung: 11 Uhr
Maschinenvorführungen: 13 und 15 Uhr Öffentliche Führung: 14 Uhr
Museum Tuch + Technik, Kleinflecken 1, 24534 Neumünster
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • berufswahl Xtra

    berufswahl Xtra 2019 33

  • Bauen Wohnen

    Bauen Wohnen 2019 13