Moin Jobfinder

Schwerer Verkehrsunfall auf der A7

Unfallflucht - Zeugen gesucht!

Foto: Prima Wochenende

Neumünster (ots) - Heute Nacht (6. Juni) wurde die Polizei kurz nach 1 Uhr auf die A7 gerufen.

Kurz vor 1:00 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A7 in Fahrtrichtung Norden kurz vor dem Parkplatz „Ohe“. Hier überholte ein Sattelzug ein langsamer fahrendes Fahrzeug. Ein weiteres Fahrzeug, der Marke Audi, kam mit höherer Geschwindigkeit von hinten angefahren. Das Fahrzeug signalisierte durch betätigen der sogenannten „Lichthupe“, dass man überholen möchte. Der Sattelzug beendete seinen Überholvorgang und begab sich auf den rechten Fahrstreifen. Der Audi überholte den Sattelzug und setzte sich vor diesen. Plötzlich bremste der Audi stark ab, so dass der Sattelzug ebenfalls stark abbremsen musste. Um einen Zusammenstoß zu verhindern musste der Sattelzug auf den linken Fahrstreifen ausweichen. Hierbei kollidierte der Sattelzug mit einem weiteren Fahrzeug, einem Honda. Der Audi entfernte sich von der Unfallstelle. Der Sattelzug fuhr ca. 1000m weiter bis zum nächsten Parkplatz und verständigte die Polizei.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die A7 voll gesperrt, so dass der Rettungshubschrauber landen konnte und die Straße gereinigt werden konnte. Die Sperrung wurde um 07:15 Uhr aufgehoben.

Hinweise in dem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort nimmt die Autobahnpolizei in Neumünster unter der Rufnummer 04321 – 9452520 oder per E-Mail über fdbab.neumuenster.pabr@polizei.landsh.de entgegen.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken

Veranstaltungen

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.

X