"Schwarzfahrer" flüchtet über Gleise

Zweiter Jugendlicher in Gewahrsam

Neumünster (ots) - Heute Morgen (6. Januar) um 3:30 Uhr wurde die Bundespolizei im Bahnhof Neumünster von einem Zugbegleiter um Unterstützung gebeten. Er hatte Probleme mit zwei jungen Reisenden auf der Fahrt von Kiel nach Neumünster, die anscheinend kein Ticket besaßen.

Bei der Ankunft in Neumünster wartete bereits eine Streife auf dem Bahnsteig.
Ein junger Mann floh beim Halt des Zuges sofort über die Gleise aus dem Bahnbereich und konnte nicht mehr gestellt werden.

Der Zweite, ein 16-jähriger Junge, hatte sich in der Zugtoilette eingeschlossen.
Er kam nach Aufforderung heraus und konnte keinen Fahrschein vorweisen.

Der Jugendliche wurde in Gewahrsam genommen und gegen ihn eine Anzeige wegen Erschleichen von Leistungen gefertigt. Im Anschluss wurde er an das Jugendamt übergeben.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Wohnträume

    Wohnträume 2020 38