Reisender meldet Taschendiebe im Zug

Dieb leistet Widerstand bei der Verhaftung

Foto: Prima Wochenende

Neumünster (ots) - Ein Reisender meldete der DB Sicherheitszentrale einen Taschendiebstahl durch zwei Männer im Regionalexpress im Bahnhof Neumünster. Bis zum Eintreffen der Bundespolizei können zwei Bahn-Mitarbeiter die vermeintlichen Diebe festhalten.

Gestern Abend (18. September) gegen 17.45 Uhr wurde das Bundespolizeirevier im Bahnhof Neumünster darüber informiert, dass ein Reisender Taschendiebe bei der "Arbeit" beobachtet und diese an Mitarbeiter der Bahn gemeldet hatte. Die beiden vermeintlichen Diebe wurden von den DB Mitarbeitern bis zum Eintreffen der Bundespolizisten festgehalten. Dabei versuchten die 21 und 30-jährigen Männer zu flüchten, was nicht gelang. Daraufhin wurden Beleidigungen in Richtung des Bahnpersonals ausgesprochen.

Nach Übergabe der Diebe an die Beamten leistete der Jüngere der Beiden heftigen Widerstand, sodass er fixiert werden musste. Auch die Polizisten wurden von ihm aufs übelste beleidigt. Bei der Durchsuchung auf der Wache kamen dann mehrere Handys zum Vorschein die sichergestellt wurden. Strafverfahren wegen Diebstahl, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung wurden eingeleitet.

In diesem Zusammenhang rät die Bundespolizei: Achten Sie bei Reisen mit der Bahn auf Ihr Gepäck und Ihre persönlichen Dinge. Tragen Sie Geld, Zahlungskarten und Papiere sowie Ihr Smartphone immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper. Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sich diese unter den Arm. Fordern Sie Abstandhalten ein, wenn Ihnen Fremde zu nahekommen wollen.

  • Wohnträume

    Wohnträume 2022 39

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2022 33

  • Wirtschaft NMS

    Wirtschaft NMS 2021 24

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken