Orchesterkonzert in der Aula der Klaus-Groth-Schule

Endlich wieder auf die Bühne

Foto: Orchesterprojekt Eutin-Neumünster

Neumünster (pm) – Im Juni 2022 fand das letzte gemeinsame Konzert der Orchesterkooperation Eutin-Neumünster statt, die seit dem Jahr 2004 besteht. Nach langer Corona bedingter Pause durften die ca. 60 Schülerinnen und Schüler endlich wieder gemeinsam auf die Bühne. Nach diesem großen Erfolg trafen sich die Schülerinnen und Schüler letzte Woche zu drei gemeinsamen Probentagen, um nun ihr neues Programm einzuüben und vorzustellen.
Das Orchester mit Instrumentalisten der beiden Eutiner Gymnasien (Ltg: Maike Drenckhahn) und der Klaus-Groth-Schule Neumünster (Ltg: Regina Bieske) spielt dabei in voller sinfonischer Besetzung.  
Am kommenden Mittwoch, 18.  Januar um 19 Uhr wird das Ergebnis der gemeinsamen Arbeit in einem Konzert in der Aula der Klaus-Groth-Schule Neumünster zu erleben sein.
Das Programm reicht von klassischen Titeln von Antonio Vivaldi und Ludwig van Beethoven, über die Songs „Music“ von John Miles“ und „I Just called to Say I Love You“ von Stevie Wonder sowie „Snakeeater“ von  Norihiko Hibino bis hin zu Filmmusik aus „We don’t Talk about Bruno“ und „Star wars“.
Angehende Abiturientinnen dürfen ein Solostück spielen. In diesem Jahr sind es Annabelle Bülck und Maria Buck, die sich sich bei dem Doppelkonzert d- Moll BWV 1043 von Johann Sebastian Bach vom Orchester begleiten lassen.
Der Eintritt zum Konzert ist frei – am Ende bitten die Musiker um eine Spende zur Deckung der entstandenen Kosten.
Foto: Orchesterprojekt Eutin-Neumünster


Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.