Mehr neue Auszubildende als in den letzten Jahren

14 Azubis bei den Stadtwerken Neumünster

14 neue Auszubildende starten ihre Ausbildung mit einem gemeinsamen Workshop am Bad am Stadtwald. Bildquelle: SWN

Neumünster(swn) -  Mit 14 jungen Menschen beginnen diese Woche so viele Jugendiche wie seit Jahren nicht mehr ihre Berufsausbildung bei den Stadtwerken Neumünster (SWN). Gleichzeitig wächst die Vielfalt der Ausbildungsberufe im SWN-Konzern. Michael Böddeker, SWN-Geschäftsführer,
begrüßte die Auszubildenden „Junge Menschen, die eine Berufsausbildung bei SWN absolvieren, haben im Anschluss beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt.“
Bei der persönlichen Begrüßung der neuen Auszubildenden betonte SWN-Geschäftsführer Michael Böddeker die Chancen und reizvollen Aufgaben für Nachwuchskräfte im SWN-Konzern. „Die Berufsfelder bei SWN sind vielfältig und gerade die Energiebranche unterliegt einem enormen Wandel, der auch bei den Stadtwerken spürbar ist. Umso mehr freue ich mich über frischen Wind und junge, motivierte Menschen, die bei uns ins Berufsleben starten“, so Böddeker.
„Die jungen Leute sind bei SWN aktiv in die Gestaltung der Zukunft des Unternehmens eingebunden. Digitalisierung ist dabei nur eines der großen Zukunftsthmen für uns“, informiert Erna Husser und ergänzt: „Im Vertrieb, im Kundenservice, im kaufmännischen Bereich und auch bei der Betriebsführung von Netzen. Da eröffnen sich neue anspruchsvolle Tätigkeitsfelder für fitte Leute.“
Außerdem stellten sich den neuen Auszubildenen Sybille Duckek, Sozialberaterin bei den Stadtwerken Neumünster, sowie der Betriebsrat und der Betriebssanitäter vor.
Schon vorab konnten die 14 Berufsanfänger*innen einen Blick hinter die Kulissen des Unternehmens werfen. „Bei uns bekommen alle Auszubildenen vor dem offiziellen Ausbildungsstart einen Einblick in das breite Portfolio von SWN. So haben sie an ihrem ersten Tag bereits einen Überblick über das Unternehmen, können erste Kontakte knüpfen und sich gleich zur Mittagspause in der Kantine verabreden“, erklärt Erna Husser. Die Neuen schauten sich gemeinsam das Wasserwerk nahe der Schwale, das Kundenzentrum am Kuhberg, das Bad am Stadtwald, den Standort des SWN-Verkehrsbetriebes in der Rendsburger Straße sowie das SWN-Wertstoffzentrum in Wittorferfeld an.
Drei Industriekaufleute, vier Elektroniker*innen, zwei KFZ-Mechatroniker*innen mit dem Schwerpunkt Nutzfahrzeuge, sowie jeweils ein/eine Auszubildene(r) in den Berufen Industriemechaniker, Fachangestellter für Bäderbetriebe, Fachkraft für Lagerlogistik und Kauffrau für Marketingkommunikation fangen am Mittwoch, den 1. September, ihre Ausbildung bei SWN an. Zudem startet zum 1. Oktober ein dualer Student (Bachelor of Arts/BWL).
„Trotz eines historischen Einbruchs im Ausbildungsbereich durch die Pandemie haben wir mehr Auszubildene eingestellt als in den Jahren davor, und sogar drei neue Ausbildungsberufe eingeführt“, freut sich Husser.
Die Stadtwerke Neumünster sind ein wichtiger Ausbildungsbetrieb in Neumünster. Viele Auszubildende haben in der Vergangenheit ihre Ausbildung mit Auszeichnung abgeschlossen. Für seine qualitativ hochwertige Ausbildung ist das Unternehmen mit dem Gütesiegel „Best Place to learn“ ausgezeichnet. Darüber hinaus hat das Unternehmen in den vergangenen Jahren regelmäßig vordere Plätze bei der bundesweiten Arbeitgeberbewertung belegt und trägt den Titel „Bester Ausbilder“ in seiner Branche.


  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2021 31

  • Wirtschaft NMS

    Wirtschaft NMS 2021 24

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken