Materialität in der Kunst im Blick

Internationales Keramiksymposium im Museum Tuch + Technik

Foto: privat

Neumünster (pm) -  Die Materialität in der Kunst ist Thema des 3. Internationalen Keramiksymposiums Neu-münster #iksn2019 am 14. September im Museum Tuch + Technik. Der thematische Fokus liegt auf der künstlerischen Auseinandersetzung mit keramischen und textilen Mate-rialien.
Das Künstlerhaus Stadttöpferei Neumünster lädt in Zusammenarbeit mit der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und dem Museum Tuch + Technik Künstlerinnen und Künstler und das interessierte Publikum zur Teilnahme ein.
Geboten werden Vorträge und Präsentationen, Diskussionen, ein Material Lab und eine Führung durch die Ausstellung „den Faden aufnehmen“ mit Werken von Danijela Pivašvić-Tenner.
Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Eine Teilnahme ist nach vorheriger Online-Anmeldung auf der Webseite www.keramiksymposium.de möglich. Das Symposium findet überwiegend in deutscher und teilweise auch in englischer Sprache statt. Zur Veranstal-tung erscheint ein Katalog, der auch einen Rückblick auf die bisherigen beiden Symposien im Jahr 2010 und 2017 gibt.
Ermöglicht wird das Symposium durch das Forum für angewandte Kunst Schleswig-Holstein, das Museum Tuch + Technik, die Dr. Hans Hoch Stiftung und den Verein zur Förderung der Kunst in Neumünster.

 

Termin
Samstag, 14. September 2019, 13 – 18 Uhr
Kosten: frei
Anmeldung: online über www.keramiksymposium.de

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • berufswahl Xtra

    berufswahl Xtra 2019 33

  • Bauen Wohnen

    Bauen Wohnen 2019 13