Glaube, Hoffnung, Medizin

Vortrag und Diskussion im Gemeindehaus der Versöhnungskirchengemeinde

Neumünster (pm) - Wer fest glaubt, wird schneller gesund. Stimmt das? Dieser und weiteren Fragen rund um Glauben, Medizin und Heilung gehen am Dienstag, 10. September, in Neumünster der Arzt Jörg Siegfried und Kurt Riecke, Propst des Ev.-Luth. Kirchenkreise Altholstein, nach. Beginn des dialogischen Vortrags mit Diskussion ist um 19 Uhr im Gemeindehaus der Versöhnungskirchengemeinde in der Gartenstadt.

Das Duo aus Theologe und Mediziner möchte mit landläufigen Missverständnissen aufräumen. "Gott ist mir böse und straft mich mit Krankheit. Diese Auffassung ist mir in meiner Arbeit als Krankenhausseelsorger öfter begegnet", nennt Propst Riecke ein Beispiel. Mindestens genauso schwierig findet er die Vorstellung, man könne Menschen einfach gesund beten. Fakt sei jedoch, dass Krankheit vielfach nicht nur ein körperliches Leiden ist, sondern eng mit der Lebenssituation des Einzelnen verknüpft ist. Deshalb gehen Propst Kurt Riecke und Allgemeinmediziner Jörg Siegfried an diesem Abend auch auf das ganzheitliche Gesundheitsverständnis der Weltgesundheitsorganisation WHO ein.

Bei einem zweiten Vortag mit Diskussion, eine Woche später, am Dienstag, 17. September, ebenfalls um 19 Uhr in der Gartenstadt, vertieft das Duo, was konkret bei der Heilung hilft -  sowohl aus der Sicht der Medizin als auch aus Sicht des Glaubens. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • berufswahl Xtra

    berufswahl Xtra 2019 33

  • Bauen Wohnen

    Bauen Wohnen 2019 13