Gesuchter Mann verhaftet

Im Rausch aufgefunden

Foto: Prima Wochenende

Neumünster (ots) -Heute Morgen (18. Juli) gegen 06.30 Uhr kontrollierten Bundespolizisten einen Mann im Bahnhof Neumünster. Die Beamten stellten fest, dass gegen den alkoholisierten Mann (1,45 Prom.) ein Haftbefehl vorlag. Er wurde wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte gesucht und war zur Verhandlung nicht erschienen. Die Bundespolizisten verhafteten den 38-jährigen Polen und lieferten ihn in die JVA Neumünster ein.

Ebenfalls heute Morgen gegen 02.30 Uhr wurden Polizisten auf einen Mann aufmerksam, der unruhig und zitternd auf dem Bahnsteig herumlief. Die Beamten kümmerten sich um den 33-Jährigen und stellten fest, dass er zur Ingewahrsamnahme ausgeschrieben war. Er wurde in Obhut genommen und an einen Verantwortlichen einer Fachklinik übergeben.

Sonntagmorgen gegen 00.30 Uhr mussten Bundespolizisten sich um einen stark alkoholisierten Mann kümmern, der Reisende im Zug belästigte. Er wurde aus dem Zug gebeten und mit zur Dienststelle genommen. Nach einem Atemalkoholtest (2,88 Prom.) wurde er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht.

Am Samstagmorgen um 01.15 Uhr wurde ein junger Mann erwischt, wie er auf der Bahnhofstoilette einen Joint drehte. Bei der Durchsuchung wurde insgesamt fast drei Gramm Marihuana aufgefunden. Das Rauschgift wurde sichergestellt. Den 26-Jährigen erwartet ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

  • Wohnträume

    Wohnträume 2022 12

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2022 5

  • Wirtschaft NMS

    Wirtschaft NMS 2021 24

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken