Feuer in Neumünster

Die Ermittlungen stehen noch am Anfang

Neumünster (pm) - Vier Menschen mussten nach einem Kellerbrand in einem mehrgeschossigen Gebäude in der Innenstadt (Großflecken) im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Rauchentwicklung wurde der Feuerwehr heute gegen 14.40 Uhr gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte der Hausflur nicht betreten werden. Aus dem Gebäude konnte eine Mutter (43) mit ihren beiden Töchtern (9, 12) gerettet werden. Auch ein 47-Jähriger wurde wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei hat das Gebäude beschlagnahmt. Die Ermittlungen stehen noch am Anfang. Angaben zur Brandursache liegen bislang nicht vor. Auch die Schadenshöhe ist noch unklar. Für die Dauer des Rettungs- und Löscheinsatzes wurde der Großflecken bis 16 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Die Holstenstraße ist seit etwa 16.40 Uhr wieder frei.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Bauen Wohnen

    Bauen Wohnen 2019 39

  • berufswahl Xtra

    berufswahl Xtra 2019 33

#------------------------------------------------------------------------------------------ # Plugilo #------------------------------------------------------------------------------------------