Europawahl 2019

Podiumsdiskussion an der Theodor-Litt-Schule Neumünster

Foto: Theodor-Litt-Schule

Neumünster (pm) - Am 9. Mai trafen sich Vertreter verschiedener Parteien in der Aula der Theodor-Litt-Schule Neumünster zu einer Podiumsdiskussion anlässlich der anstehenden Europawahl. Initiiert wurde die Veranstaltung von der Schülervertretung des regionalen Berufsbildungszentrums. Anwesend waren Uta Bossmann von den Grünen, Maximilian Mordhorst von der FDP, Paul Benk von der SPD, Dario Nicolas Caceres Gamarra von der Partei „die Partei“, Holger Steffen von den Freien Wählern und Julian Flak von der AfD.
Die Veranstaltung teilte sich in zwei Blöcke:
Zuerst gab es ein sogenanntes „World-Café“, bei dem die politisch interessierten Schülerinnen und Schüler den Vertretern der Parteien - ähnlich wie bei einer Messe - an in der Aula verteilten Steh-Tischen Fragen stellen und den Politikern ihre Meinung mitteilen konnten.
Anschließend folgte die Podiumsdiskussion, bei der die Vertreter der Parteien ihre wichtigsten Positionen aus den Themenbereichen Migration und Flucht, Klima und Umwelt sowie Digitalisierung und Urheberrecht vertraten und sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler stellten. Moderiert wurde die Diskussion von den Schülersprechern Felix Bockmann und Nico Burgemeister.
Die knapp zweistündige Veranstaltung stieß bei den Schülern auf großes Interesse und die Aula war mit nahezu 200 Teilnehmern bis auf den letzten Platz gefüllt.
Moderator Felix Bockmann resümierte die Veranstaltung als großen Erfolg: ,,Es hat großen Spaß gemacht, mit den Vertretern der Parteien auf der Bühne zu diskutieren, und ich hoffe, wir konnten mit der Aktion einige Schüler zur Wahl mobilisieren, die sonst nicht wählen gegangen wären.“

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Bauen Wohnen

    Bauen Wohnen 2019 13