Eule als Kontaktstelle

Für den kurzen Weg zum Stadtteilbeirat

Ulf Heeschen, das Einfelder Mitglied im Seniorenbeirat, mit seiner Metalleule. Foto: pm

Ein kurzer Draht zum Stadtteilbeirat - in Einfeld gibt es den jetzt auch direkt an der Dorfstraße. Am Informationskasten vor dem Jugendfreizeitheim wurde ein Briefkasten für Anregungen, Beschwerden oder Fragen installiert.

Die Anregung dafür kam von Ulf Heeschen, der Einfeld im Seniorenbeirat der Stadt vertritt. Er hat auch die auffällige Postbox in Gestalt einer Eule gestiftet und verspricht: "Ich werde den Kasten einmal in der Woche leeren und die Briefe direkt an den Stadtteilbeirat weiterleiten."

Dessen Vorsitzender Sven Radestock freut sich über die Initiative: "Direkte Verbindungen und kurze Wege sind sehr wichtig. Viele nutzen schon die Kontaktmöglichkeit über die Internetseite www.nms-einfeld.de, aber eine analoge Ergänzung kann sicher nicht schaden." Selbstverständlich seien er und die übrigen Mitglieder des Stadtteilbeirats aber auch direkt ansprechbar, "dafür sind Susanne Grund, Detlef Erdloff, Horst Hamann, Jan Marr, Oltmann Schröder, Carsten Wiegmann und ich schließlich gewählt."

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.