Ersthelfer und Polizei retten Leben in Brügge

Radfahrer kippt um

Foto: Prima Wochenende

Brügge (ots) - Am vergangenen Dienstag (7. Juli) gegen 17.55 Uhr haben beherzt eingreifende Ersthelfer und später zwei Beamte des PR Bordesholm einem 73 jährigen Mann aus Brügge das Leben gerettet.

Der 73 jährige Mann war auf seinem Fahrrad in der Straße Oberdorf unterwegs, als er plötzlich und ohne Fremdeinwirkung umfiel. Er blieb regungslos auf der Straße liegen, zufällig kamen zwei Fußgänger und ein LKW Fahrer vorbei und versorgten umgehend den bewusstlosen Mann.

Die Ersthelfer informierten umgehend über den Notruf 112 die Rettungsleitstelle, diese wiederum instruierten die Ersthelfer fernmündlich, was zu tun sei, bis Rettungskräfte vor Ort erscheinen.

Kurze Zeit später erschien eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Bordesholm am Unfallort und übernahm die weiteren Reanimationsmaßnahmen an dem immer noch bewusstlosen Mann.

Gegen 18.05 Uhr war dann auch der erste Rettungswagen vor Ort, einige Minuten später landete auch ein Rettungshubschrauber.

Aufgrund des beherzten Eingreifens der Ersthelfer und der Polizei konnten die Rettungskräfte gegen 18.20 Uhr wieder einen Puls bei dem 73 jährigen Radfahrer feststellen, nach weiteren stabilisierenden Maßnahmen konnte der Mann schließlich gegen 19.00 Uhr relativ stabil mit dem Rettungshubschrauber ins UKSH Kiel geflogen werden, wo er weiter behandelt wird.


  • Wohnträume

    Wohnträume 2022 39

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2022 33

  • Wirtschaft NMS

    Wirtschaft NMS 2021 24

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken