Erste Ergebnisse der Corona-Kontrollen in Neumünster

Bürger halten sich weitestgehend an die Vorgaben

Foto: Pixabay

Neumünster (pm) - Seit Montag, 22. November, gilt in der Innenstadt sowie vor und im Designer-Outlet-Center Maskenpflicht. Zudem findet der Weihnachtsmarkt auf dem Großflecken unter der 2 G-Regel statt, so dass nur geimpfte und genesene Personen die Fläche betreten und Leistungen der Weihnachtsmarktbeschicker annehmen dürfen. Zuwiderhandlungen werden mit einem Bußgeld von 150 Euro geahndet. Die ersten Ergebnisse des Kommunalen Ordnungsdienstes der Stadt Neumünster zeigen, dass sich die Bürgerinnen und Bürger weitestgehend gut an die Vorgaben halten. An den ersten beiden Tagen wurden auf dem Weihnachtsmarkt insgesamt 345 Kontrollen durchgeführt und es mussten am Montag und Dienstag jeweils zehn Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet werden. Die Betroffenen werden jetzt von der Stadt angeschrieben und zur Stellungnahme aufgefordert. Bei der Maskenpflicht beließen es die Ordnungskräfte jetzt zu Beginn der Maßnahmen bei Ermahnungen. Hier gab es in der Innenstadt und im DOC 529 Ansprachen an die betroffenen Bürgerinnen und Bürger.  

„Wir haben uns zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie Regeln gegeben. Diese Regeln müssen auch eingehalten werden. Dies werden wir weiter verschärft kontrollieren“, so Oberbürgermeister Tobias Bergmann abschließend.

  • Wohnträume

    Wohnträume 2021 39

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2021 31

  • Wirtschaft NMS

    Wirtschaft NMS 2021 24

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken