Drogen sichergestellt

Alkoholisierter "Schwarzfahrer"

Sichergestelltes Rauschgift. Foto Bundespolizei

Neumünster (ots) - Freitagabend wurden Bundespolizisten bei der Bestreifung des Neumünsteraner Bahnhofs auf zwei Männer aufmerksam, die Alkohol konsumierten und keinen Mund-Nasen-Schutz trugen.

Die Männer wurden auf ihr Fehlverhalten hingewiesen und aufgefordert sich auszuweisen. Einer war sichtlich nervös und wurde nach mitgeführten Drogen oder Waffen befragt

Dieses verneinte er; jedoch fanden die Beamten in einer Zigarettenschachtel bei ihm insgesamt 52 Gramm Amphetamine. Das Kuriose: Der Mann konsumierte das Rauschgift mittels eines entwendeten Kugelschreiber der Bundespolizei (siehe Bild)

Das Rauschgift wurde sichergestellt und der 32-Jährige muss mit einem Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen

Samstagabend mussten Bundespolizisten sich um einen alkoholisierten "Schwarzfahrer" kümmern. Eine Zugbegleiterin hatte einen Reisenden im Zug von Hamburg festgestellt und ihn aufgefordert den Zug in Elmshorn zu verlassen. Dem kam der Mann nicht nach und musste sich jetzt den polizeilichen Maßnahmen der Bundespolizisten stellen. Strafverfahren wegen Erschleichen von Leistungen und Hausfriedensbruch wurden eingeleitet. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 2,83

Am Sonntag versuchte sich ein 21-Jähriger der Fahrkartenkontrolle zu entziehen, indem er sich auf der Zugtoilette einschloss. Die Bundespolizisten befragten den 21-Jährigen, der angab ein Semesterticket zu haben, einen Nachweis konnte er jedoch nicht erbringen. Eine Anzeige wegen "Schwarzfahren" wurde gefertigt.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Wohnträume

    Wohnträume 2020 38