Moin Jobfinder

Die Oldtimer kommen

47. Internationale ADAC Veteranenfahrt Neumünster

Foto: MSC Neumünster

Neumünster (pm) - Das beliebte Neumünsteraner Stadtfest „Holstenköste“ fand 1975 das erste Mal statt; 2024 jährt sich dieses Ereignis zum 48. Mal.
Die „Int. ADAC Veteranenfahrt Neumünster“, Veranstalter MSC Neumünster, hat eine ähnliche Historie. Initiiert durch Hans-Werner Pundt  (jetzt Ehrenvorsitzender des MSC) wurde diese Veranstaltung 1976 das erste Mal durchgeführt; 2024 jährt sich diese Veranstaltung zum 47. Mal und zählt damit zu den ältesten Oldtimerveranstaltungen Schleswig-Holsteins und zu den Hauptattraktionen der „Holstenköste“.    
Das Konzept der Veranstaltung ist in den Jahren gleich geblieben: kompakt (ca. 100 km Länge, Fahrzeit inkl. Pause ca. 4 Stunden), Aufgabenstellung entsprechend Klasseneinteilung „sportlich“ oder „touristisch“, auch für Anfänger geeignet, Frühstück, Mittagessen, schnelle Auswertung und Siegerehrung. Die Kontinuität der Veranstaltung spiegelt sich auch wieder in der Fahrtleitung. Es gab in den 47 Jahren nur 3 Fahrtleiter: Hans-Werner Pundt, Klaus Haney und Hans-Peter Neufert.
Teilnahmeberechtigt sind Fahrzeuge (Autos und Motorräder) bis Baujahr 2004, aufgeteilt in
3 Gruppen:
- Oldtimer (mind. 30 Jahre alt, bis Baujahr 1994)
- Youngtimer (mind. 20 Jahre alt, von Baujahr 1995 bis 2004)
- Touristik (bis Baujahr 2004)
Oldtimer und Youngtimer werden für ADAC-Meisterschaften gewertet. Sie fahren nach Straßenkarte und haben ggf. leichte Orientierungsaufgaben zu bewältigen. Eine Wertung erfolgt im Wesentlichen über die Abweichungen in 4 Sollzeitprüfungen.
Für die Teilnehmer, die keine sportlichen Ansprüche haben und ausschließlich die Tour und die landschaftlich schöne Strecke genießen wollen, fahren in der Klasse „Touristik“, in der 100% Pokale (1 je Fahrzeug) ausgegeben wird.
Die Strecke für diese Teilnehmer ist mit den Zeichen des Veteranenfahrzeugverbandes gekennzeichnet.
Rechts abbiegen
Geradeaus fahren
Link abbiegen


Fahrtleiter Hans-Peter Neufert vom MSC Neumünster hat wieder eine landschaftlich schöne Strecke, diesmal im Kreis Plön und Bad Segeberg, ausgearbeitet. Der Streckenverlauf ist der beiliegenden Streckenskizze zu entnehmen.
Die Papier- und Technische Abnahme erfolgt ab 7 Uhr im Bistro im Tierpark Neumünster.
Nach dem Frühstück und einer Fahrerbesprechung werden die Teilnehmer ab 9:01 Uhr über den Vorstart auf die Reise geschickt.
Der eigentliche Start erfolgt ab 9:16 Uhr am Gänsemarkt in Neumünster.
Vor Hunderten „Schauleuten“ stellt Sprecher Jürgen von Schassen jeden Teilnehmer einzeln vor bevor sie von Oberbürgermeister Tobias Bergmann auf die Reise geschickt werden.


Im 1. Teil der Strecke sind 3 Sollzeitprüfungen zu absolvieren. Hier werden auf einer kurzen Strecke die Abweichungen zwischen vorgegebener Zeit (Sollzeit) und gefahrener Zeit ermittelt.
Nach einer Fahrzeit von ca. 2 Stunden werden die Teilnehmer vor dem Herrenhaus und Torhaus in Seedorf (Kreis Plön) zu einer Pause (ZK) von 40 Minuten erwartet.
Im 2. Teil der Strecke erwartet die Teilnehmer eine Chinesenrallye in Gönnebek und eine
4. Sollzeitprüfung bevor es dann in Richtung Neumünster geht.
Auf dem famila-Parkplatz in Neumünster werden die Teilnehmer dann im Rahmen einer Durchgangskontrolle (DK) wieder „eingefangen“ bevor sie dann das Ziel ab ca. 13:00 auf dem Gänsemarkt Neumünster erreichen. Hier werden sie mit einem Glas Sekt oder O-Saft von MSC-Clubmitglied Olaf Weiß begrüßt.
Anschließend fahren die Teilnehmer zum Tierpark, wo sie im Bistrorant ein Mittagessen einnehmen.
Nach Auswertung der Ergebnisse soll ca. 16 Uhr die Siegerehrung erfolgen.
Der Fahrtleiter Hans-Peter Neufert würde sich freuen, wenn noch viele Oldtimer-Besitzer, insbesondere auch die aus Neumünster, an der Veranstaltung teilnehmen.
Start-Nummern sind noch reichlich vorhanden!    

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken

Veranstaltungen

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.

X