Autofahrer auf der A7 tödlich verletzt

Autofahrer ist auf einen Sattelzug aufgefahren

Neumünster (pm) - Gegen 14.20 Uhr ereignete sichheute  auf der A7 zwischen Neumünster-Nord und der Raststätte Aalbek ein folgenschwerer Unfall. Dabei kam ein Autofahrer ums Leben. Nach ersten Erkenntnissen der Autobahnpolizei Neumünster hatte der Autofahrer offenbar ein Stauende übersehen und war auf einen Sattelzug aufgefahren. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät. In Richtung Hamburg wird der Verkehr zurzeit über die Überholspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kommt zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.