Auf der A 7: Immer wieder ein Schluck aus der Bierflasche

Verdacht auf Trunkenheit beim Autofahren

Neumünster (pm) -„Der Fahrer nimmt immer mal wieder einen Schluck aus der Flasche“, schilderte ein aufmerksamer Autofahrer der Polizei heute kurz nach 14 Uhr über den Ruf 110, als er die A7 zwischen Bad Bramstedt und Großenaspe in Richtung Norden fuhr und auf den Fahrer eines Pkw Renault aufmerksam wurde. Dieser nahm während der Fahrt wieder und wieder einen Schluck aus der Bierflasche. Zudem wechselte der Fahrer schlangenlinienähnlich die Fahrstreifen. Der Zeuge gab lückenlos Standortmeldungen, sodass eine Funkstreife des Polizei-Autobahnreviers Neumünster zunächst zu dem aufmerksamen Zeugen aufschloss und dann Sichtkontakt mit dem Renault hatte. Das Fahrzeug wurde auf dem Parkplatz Dätgen gestoppt. Die beobachtete Bierflasche lag mittlerweile im Fußraum der Beifahrerseite. Die Beamten konfrontierten den 50-jährigen Fahrer mit dem Verdacht der Trunkenheit. Dieser konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen, als er den Beamten die klare Kunststoffflasche zeigte und diese sich von dem Inhalt überzeugten: Mate Tee! Ein Alcotest ergab einen Wert von 0,0 Promille. Alle Beteiligten waren sichtbar entspannt. Die Beamten bedankten sich für die Aufmerksamkeit des Anrufers, der selbstverständlich keine Sanktionen zu befürchten hat, und wünschten dem 50-Jährigen allzeit gute Fahrt.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.