24. Todesfall im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus in Neumünster

85-jähriger Mann verstorben

Prima Wochenende

Neumünster (pm) - In der Stadt Neumünster verstarb jetzt ein 85-jähriger Mann an den Folgen der Infektion mit dem Coronavirus. Es ist der 24. Todesfall in der Stadt Neumünster im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Covid-19-Virus. „Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen des Verstorbenen“, drückt Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras seine Anteilnahme aus. Weitere Angaben zur Person des Verstorbenen macht die Stadt Neumünster mit Rücksicht auf die Angehörigen nicht. 

Die 7-Tage-Inzidenz ist im Vergleich zu Montag, 29. März, von75,3 auf 72,8 pro 100.000 Einwohner gesunken.

In der Stadt Neumünster wurden bis Dienstag, 30. März, um 12Uhr insgesamt 1373 Fälle einer Covid-19-Erkrankung mit Labornachweis bestätigt. Derzeit gelten 1241 Personen im Stadtgebiet als genesen.108 Personen in Neumünster gelten aktuell als infiziert. Im Stadtgebiet Neumünster sind derzeit 484 Personen unter Quarantäne gestellt. Drei Patienten befinden sich im Krankenhaus. 24 Menschen sind leider verstorben.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.