13 neue Covid-19-Fälle

71 Personen aktuell in Neumünster infiziert

Foto: Prima Wochenende

Neumünster (pm) - Zwei weibliche und elf männliche Personen erkrankten jetzt in Neumünster am Coronavirus. Bei acht Patienten ist die Ansteckungsquelle unbekannt und wird derzeit vom Fachdienst Gesundheit der Stadt Neumünster ermittelt. Fünf Personen hingegen steckten sich bei inzwischen bekannten infizierten Patienten an. 

Die 7-Tage-Inzidenz ist im Vergleich zu Montag, 26. April, von 46,9 auf 55,6 pro 100.000 Einwohner gestiegen.

In der Stadt Neumünster wurden bis Dienstag, 27. April, um 12 Uhr insgesamt 1606 Fälle einer Covid-19-Erkrankung mit Labornachweis bestätigt. Derzeit gelten 1511Personen im Stadtgebiet als genesen. 71 Personen in Neumünster gelten aktuell als infiziert. Im Stadtgebiet Neumünster sind derzeit 396 Personen unter Quarantäne gestellt. Vier Patienten aus Neumünster befinden sich im Krankenhaus. 24 Menschen sind leider verstorben.

In der Stadt Neumünster ist im Einzelhandel wieder click & meet möglich und die Außengastronomie darf unter strengen Auflagen öffnen. Bis auf die Bereiche der Außengastronomie darf auf öffentlichen Flächen in der Innenstadt kein Alkohol verzehrt werden. Einzelheiten dazu sind in der Allgemeinverfügung unter den Amtlichen Bekanntmachungen auf der Homepage der Stadt unter www.neumuenster.de nachzulesen. Für die Kitas gilt eingeschränkter Regelbetrieb. Der Fachdienst Frühkindliche Bildung der Stadt Neumünster hat ein Kita-Elterntelefon unter der Rufnummer 942 2105 eingerichtet.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.