Viel Neues an der VHS Neumünster

Neues Herbstprogramm: Neue Technik, neue Formate, neue Kurse!

Hybrides Lernen - Eine neue Form der Veranstaltungen in der Volkshochschule präsentieren Thorsten Kehl /Stv. Leitung (von links), Stadtrat Carsten Hillgruber und Programmbereichsleitung und Digitalisierungsbeauftrage der VHS, Stephanie Fechtner. Digital dazugeschaltet VHS-Leiterin Stephanie Steiner. Foto: vhs Neumünster

Neumünster (pm) -Seit März 2020 hat die Corona-Pandemie auch das Lernen an der Volkshochschule Neumünster verändert. Viele neue Lernformate, speziell auch digitale und hybride Mischformate aus Digital- und Präsenzlernen, haben Einzug in die allgemeine Lernlandschaft gehalten. Neue Kursformate werden auch an der Volkshochschule (vhs) im beginnenden Herbstsemester ausprobiert: Mit einer neu angeschafften Raumkamera ist es nun möglich Teilnehmende online in den Seminarraum dazuzuschalten, um sie so am Unterrichtsgeschehen vor Ort mit einzubeziehen. Hybrides Lernen (eine Mischung aus Präsenz- und Onlineunterricht) ist in diesem Fall das Stichwort. „Dadurch haben wir noch mehr Flexibilität in der Seminargestaltung, auch im Hinblick auf Corona. Bei einigen Vorträgen kann man sich nun im Einzelfall entscheiden, ob man bei der Veranstaltung vor Ort oder online von Zuhause teilnehmen möchte“, berichtet Stephanie Fechtner, Beauftragte für Digitalisierung und Programmbereichsleiterin an der vhs Neumünster. Die Fortschreitende Digitalisierung hat auch Auswirkunken auf das neue Herbstprogramm. Von den insgesamt 471 Programmangeboten sind mittlerweile ca. 100 Veranstaltungen Onlineangebote. Einige davon werden mittlerweile in Kooperation mit anderen Volkshochschulen bundesweit zusammen angeboten. „So kann beispielsweise ein Teilnehmer aus München an unseren Onlinekursen teilnehmen und umgekehrt, das erweitert unser Angebot zusätzlich“, beichtet Stephanie Fechtner weiter. Aber ebenso wichtig wie der Ausbau der unterschiedlichen Onlineangebote ist es aber, dass die Volkshochschule wieder zu einem Ort der Sozialisation wird. “Wir bemerken sehr stark den Wunsch bei unseren Teilnehmenden, auch wieder in den Gruppen vor Ort die Seminare zu besuchen, darauf sind wir vorbereitet. Für die Volkshochschule als Teil eines Hauses, welches auch das Internat der Landesberufsschulen, die Jugendherberge und Hostel sowie ein Veranstaltungszentrum unter einem Dach vereint, liegt ein komplexes Hygienekonzept vor, das mittlerweile über ein Jahr erprobt ist und sich bewährt hat. So wurden auch schon früh entsprechende Raumlüfter angeschafft, um das Hygienekonzept immer wieder zu optimieren“, sagt Thorsten Kehl, Stv. Leiter der vhs. Neu ist aber nicht nur die Technik. Eine wichtige Änderung gab es auch beim Ersten Allgemeinbildenden Schulabschluss (ESA), der frühere Hauptschulabschluss. Ab sofort ist dieses Weiterbildungsangebot zertifiziert. „Die Zertifizierung war ein aufwendiger, aber wichtiger Schritt, um die Einstiegshürde für die Teilnahme noch weiter abzusenken. Durch die Zertifizierung ist es nun möglich, dass beispielsweise das Jobcenter die Kosten übernimmt, so dass für den Teilnehmenden keine Kurskosten anfallen. Wir sind sehr froh darüber, dass wir nun der erste Bildungsanbieter in Neumünster sind, der dieses Angebot vorhält“, berichtet Stephanie Steiner, Leiterin der Volkshochschule und zuständig für die Schulabschlüsse. Ebenfalls neu ist einiges, was sich neben vielem Altbewährten zwischen den 74 Seiten des Herbstprogramms verbirgt. Bei den Sprachen kann man jetzt Galicisch und Maltesisch erlernen, wieder im Programm sind Dänisch und Norwegisch. Malanfänger*innen können jetzt auch online starten, ebenso wie der Tee von Zuhause aus verkostet werden kann. Für die eigene Fitness geht es nun in den Wald und wer einmal einen ersten Einblick der Frage nachgehen möchte, wie man Pilot wird, kann dazu sogar im Rahmen eines „Schnupperkurses“ kurz mal in die Luft gehen. Und wenn man sich das Titelblatt des Programmheftes einmal genauer anschaut, dann ist zu sehen, dass es bei der vhs nicht nur in den Himmel, sondern noch viel weiter geht. Die vhs-Sternwarte feiert ihr 50-jähriges Bestehen! „Mit der vhs-Sternwarte haben wir eine sehr einzigartige Institution in der gesamten Volkshochschullandschaft, auf die wir sehr stolz sind. Durch sehr viel ehrenamtliches Engagement der vhs-Sternwarte und den gemeinnützigen Förderverein werden viele Angebote für die Neumünsteraner Bürgerinnen und Bürger geschaffen, welches die wenigsten Volkshochschulen anbieten können, angefangen von professionellen Himmelsbeobachtungen, Volkshochschulkurse, Tagungen bis hin zu vielen andere Aktivitäten rund um das Thema Astronomie für Jung und Alt“, erzählt Stephanie Steiner. Speziell zu diesem Jubiläum hat der Leiter der vhs-Sternwarte Marco A. Ludwig ein Buch verfasst: „vhs-Sternwarte Neumünster – Astronomie im Herzen Schleswig-Holsteins“. Auf 108 zahlreich bebilderten Seiten wird die Geschichte der vhs-Sternwarte nachgezeichnet und viele interessante Aspekte der von Neumünster und der Astronomie dargestellt. Das Buch wird voraussichtlich ab dem 4. September in der Buchhandlung Krauskopf (Großflecken 32), in der Volkshochschule und dem Kiek in! (Gartenstraße 32) zum Preis von 24,80 EUR erhältlich sein. Eine Vorbestellung ist ab sofort unter buch@sternwarte-nms.de möglich. Ab sofort ist das neue Herbstprogramm der Volkshochschule Neumünster (vhs) erhältlich und eine Anmeldung für das im September startende Kursprogramm möglich. Es liegt an verschiedenen Orten in Neumünster aus (u. a. Buchhandlungen, Stadtbücherei oder verschiedenen Supermärkten) und ist auch online unter www.vhs-neumuenster.de einsehbar.


  • Wohnträume

    Wohnträume 2021 39

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2021 31

  • Wirtschaft NMS

    Wirtschaft NMS 2021 24

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken