Landesmeisterschaften im Gewichtheben in Neumünster

Lars Lorenzi vom SVT holt sich Gold

Foto: SVT Neumünster

Neumünster (pm) - Am 01. Juni war es soweit. Die Gewichtheberabteilung des SVT Neumünster richtete die Landeseinzelmeisterschaften Schleswig-Holstein aus. Angetreten sind insgesamt traten 48 Athleten und Athletinnen, um ihre besten Leistungen zu zeigen und den Landestitel mit nach Hause zu nehmen. Außer Konkurrenz starteten neun Sportler aus Dänemark, die teilweise bereits am Vortag anreisten.
Eine noch weitere Anreise konnten fünf Sportler aus Hameln verbuchen. Die Sportler reisten am Tag des Wettkampfes an und konnten sich einen Vizetitel sowie vier Meistertitel im Schüler und Juniorenbereich sichern.
Da es sich um eine offene Landesmeisterschaft handelte konnten auch Sportler aus anderen Bundesländern teilnehmen. So war neben Hameln auch Sportler vom Malchower Athleten Verein aus Mecklenburg-Vorpommern dabei. Hier kamen vier Sportler, drei Jugendteilnehmer sowie ein Master Teilnehmer. Auch hier konnten alle einen Landesmeistertitel mit nach Hause nehmen.
Als Austragungsort diente ein weiteres Mal die Pestalozzischule Neumünster. Dazu wurden ca. 3,5 Tonnen Material von der Trainingshalle in der Schützenstraße in die große Turnhalle der Schule verbracht. Die Gewichtheberabteilung bedankt sich herzlich bei allen Helfern, die das Event erst möglich gemacht haben.
Der Wettkampf startete um 12:30 Uhr mit den jüngsten Sportlern. Hier maßen sich Kinder, Schüler und Junioren in ihren jeweiligen Gewichtsklassen.

Mit einer Zweikampfleistung von 40 Kilo konnte unser Lars Lorenzi sich nicht nur die Goldmedaille und somit den Landestitel sichern, sondern konnte sich auch den Pokal für das stärkste Kind abholen. Im Reißen schaffte er 18 kg und im Stoßen 22 kg. Wir können davon ausgehen, dass wir noch viel von ihm hören und sehen werden.
Bei den Damen traten insgesamt elf Teilnehmerinnen an. Davon wurden zwei Teilnehmerinnen vom TSV Preetz den Schülern zugerechnet.
In der Gewichtsklasse bis 76 bleib Steffi Engels mit einer Zweikampfleistung von 95 kg zwar hinter ihrer alten Bestleistung, konnte sich dennoch den Meisterschaftstitel sichern. Mit 42 kg im Reißen und 53 kg im Stoßen blieb sie allerdings weit hinter den selbst gesteckten Zielen.
Juila Engel vom Preetzer TSV nicht nur über den Titel der Landesmeisterin in der Gewichtsklasse bis 64kg Körpergewicht sichern sondern auch über den Pokal der stärksten Frau. Herzlichen Glückwunsch!
Bei den Master Männern traten fünf Männer gegeneinander an. Hierbei konnte sich Ilham Hamidov als stärkster durchsetzen und sicherte sich somit den Pokal des stärksten Masters. Auch hier gratulieren wir!
Bei den aktiven Männern traten vom SVT Tobias Ohl und Michael Straube an.
Tobias Ohl sicherte sich mit einem fantastischen Zweikampfergebnis von 138 kg den 1. Platz in seiner Gewichtsklasse. Im Reißen schaffte er es auf 58 kg im Stoßen schaffte er 80 kg. Im letzten Stoßversucht steigerte Tobias auf 90 kg. Diese schaffte er leider nicht, da er überrascht war, wie stark er doch ist. Beim nächsten Mal sind die 90 kg locker drin!
Fast schon gewohnt als letzter trat Michael Straube an. Im Reißen startete er mit 113 kg und steigerte im zweiten Versuch auf 118 kg womit er das Reißen auch beendete. Das Stoßen klappte mit 143 kg nicht optimal, aber trotzdem konnte er mit einem Zweikampfergebnis von 261 kg sich den Landestitel als auch den Pokal des stärksten Mannes sichern.
Die Gewichtheber zeigen sich sehr zufrieden mit dem Ablauf der Veranstaltung und freuten sich über die rege Teilnahme.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • berufswahl Xtra

    berufswahl Xtra 2019 33

  • Bauen Wohnen

    Bauen Wohnen 2019 13