Jesushouse – zum Zweiten

17.03.2017

Spannende interaktive Aktionen

Foto: pm

Neumünster (pm) – „An den fünf Abenden gefiel mir am besten, dass wir die Bibeltexte hinterfragt haben und dass es auch erlaubt und ganz normal ist, zu zweifeln“, so ein Teilnehmer nach Jesushouse-Dialog in der AndreasGemeinde in Neumünster-Tungendorf. Vom 27. Februar bis 3. März  hatten sich dort an fünf Abenden zwischen 40 und 80 Jugendliche getroffen, um miteinander zu feiern, über ihre Fragen an das Leben zu sprechen und über den christlichen Glauben nachzudenken. Nach einer zweieinhalb-wöchigen Pause folgt nun der zweite Teil von Jesushouse – und zwar diesmal speziell für 13- bis 17-Jährige. Wie in der ersten Woche sind natürlich auch ältere herzlich willkommen.
Die Veranstaltung findet vom Dienstag, 21. März bis Samstag, 25. März parallel an zwei Orten in Neumünster statt: Jeweils ab 18:15 Uhr im Gemeindezentrum der AndreasGemeinde an der Wilhelminenstraße 4, organisiert von Mitarbeitern der AndreasGemeinde, Lutherkirche und des Café Royale,
Und in Neumünster-Mitte jeweils ab 18:30 Uhr im Christus Centrum Neumünster an der Peterstraße 8.
Die Abende haben eine Länge von etwa anderthalb Stunden. Das Besondere am kommenden Jesushouse ist, dass das Event für die 13- bis 17-jährigen live aus Schwäbisch-Gmünd übertragen wird.
Die Besucher erwartet Livemusik von der Band Staryend, Theater, spannende und interaktive Aktionen sowie verschiedene Interviewgäste. Redner in dieser Woche ist Kai Günther, Jahrgang 1984, CVJM-Sekretär im Lebenshaus „Schloss Unteröwisheim“.
Auch für das leibliche Wohl ist mit Getränken und deftigen Snacks gesorgt. Der Eintritt ist frei.
Fotos: pm

aktuelle Ausgaben