Der Arbeitsmarkt in Mittelholstein im Dezember 2018

Geringste Arbeitslosenzahl des Jahres und seit Beginn der Aufzeichnungen

Foto: Dieter Schütz / pixelio.de

Neumünster (pm) - „Zum Jahresabschluss zeigt sich der Arbeitsmarkt in Mittelholstein in Bestform. Die Arbeitslosenzahlen sind im Jahresverlauf kontinuierlich weiter gesunken und liegen im Dezember 2018 auf einem historischen Tiefstand. Niemals zuvor seit Beginn der Aufzeichnungen war die Arbeitslosenzahl geringer als jetzt“, erläutert Thorben Sauck, stellvertretender Leiter der Agentur für Arbeit Neumünster. „Anders als in den Vorjahren gab es nicht einmal einen Anstieg gegenüber den Novemberzahlen“, freut sich Sauck weiter.

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Neumünster sind im Dezember 8.818 Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen. Das sind 53 weniger als im November (minus 0,6 Prozent) und 1.114 weniger als ein Jahr zuvor (minus 11,2 Prozent). Die Arbeitslosenquote beträgt wie vor einem Monat 4,8 Prozent. Im Dezember letzten Jahres lag sie noch bei 5,5 Prozent.


Die Zahl der Unterbeschäftigten ist im Dezember mit 12.851 im Vergleich zum Vormonat um 22 (plus 0,2 Prozent) gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr ist sie um 1,027 gesunken (minus 7,4 Prozent). Sie fasst die Zahl der Arbeitslosen mit der Zahl derer zusammen, die aufgrund gesetzlicher Regelungen nur deshalb nicht als Arbeitslose gezählt werden, weil sie derzeit an einer Weiterbildung oder sonstigen Förderung wie einer Arbeitsgelegenheit („Ein-Euro-Job“) teilnehmen.

Dem gemeinsamen Arbeitgeber-Service (gAG-S) der Agentur für Arbeit und der Jobcenter wurden im Dezember 575 sozialversicherungspflichtige Arbeitsstellen gemeldet – 17 weniger als im November (minus 2,9 Prozent). Besonders Unternehmen aus den Bereichen Handel, Zeitarbeit, Gesundheit/Soziales und Verarbeitendes Gewerbe meldeten im Dezember Personalbedarf.


Die Zahl der bei der Agentur für Arbeit arbeitslos gemeldeten Menschen (Arbeitslosengeld I) beträgt im Dezember 3.224 Personen – 54 mehr als im November (plus 1,7 Prozent) und 223 weniger als vor einem Jahr (minus 6,5 Prozent).
Die Zahl der Unterbeschäftigten sank gegenüber dem Vorjahr um 132 auf 4.085 (minus 3,1 Prozent).

In der Stadt Neumünster sind
·    im Dezember 3.275 Menschen arbeitslos gemeldet – 54 weniger als im November (minus 1,6 Prozent) und 245 weniger als vor einem Jahr (minus 7,0 Prozent).
·    Die Arbeitslosenquote beträgt 7,7 Prozent. Im November lag sie bei 7,8 Prozent, im Dezember vor einem Jahr bei 8,4 Prozent.
·    Die Unterbeschäftigung sank von November auf Dezember auf 4.534 (minus 51 oder 1,1 Prozent). Vor einem Jahr lag sie bei 4.876 (minus 342 oder 7,0 Prozent).
·    Dem gAG-S wurden im Dezember 219 sozialversicherungspflichtige Arbeitsstellen gemeldet – 9 mehr als im Vorjahresmonat (plus 4,3 Prozent).

Im Kreis Rendsburg-Eckernförde sind
·    im Dezember 5.543 Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen – 1 mehr als im November und 869 weniger als vor einem Jahr (minus 13,6 Prozent).
·    Die Arbeitslosenquote beträgt wie im November 3,9 Prozent. Vor einem Jahr lag sie noch bei 4,6 Prozent.
·    Die Unterbeschäftigung stieg von November auf Dezember auf 8.317 (plus 74 oder 0,9 Prozent). Vor einem Jahr lag sie bei 9.011 (minus 694 oder 6,4 Prozent).
Dem gAG-S wurden im Dezember 356 sozialversicherungspflichtige Arbeitsstellen gemeldet, 40 weniger als im Vorjahresmonat (minus 10,1 Prozent).

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.